Schönen guten Tag,

mein Name ist Julia Hense und ich komme vom BUND Landesverband Niedersachsen. Für unser Projekt „Schutz gebäudebewohnender Arten“ planen wir an sämtlichen BUND Einrichtungen Nisthilfen für Fledermäuse und Mauersegler anzubringen. Da das Kaufen solcher Nistkästen zu teuer ist und wir parallel zu diesem Projekt ein Bau-Event zum Selbstherstellen planen wollen, an dem sich Interessierte beteiligen können, benötigen wir eine Menge Holz. Nun meine Frage an Sie: Hätten Sie Interesse, dem BUND Ihre alten Schnitte zu spenden? Im Gegenzug würden wir Sie mit einem kleinen Artikel in der Hannoverschen Zeitung belohnt werden. Das einzige, was zu beachten ist, ist, dass das Holz unbehandelt, ungehobelt und am besten rau sein sollte. Holz, das sich gut eignet, ist unter anderem Eiche, Fichte, Kiefern- und Tannenholz, welches am besten 15 – 20 Millimeter dick sein sollte.

Hier etwas zu den Vorgaben zum Holz: Es muss unbehandelt und ungehobelt sein, sodass keine Chemikalien o.ä. benutzt wurden, welche den Tieren Schaden zufügen könnten. Des Weiteren wäre raues Holz wünschenswert, aber nicht unbedingt nötig. Als Holz eignet sich Eiche, Fichte, Kiefern- und Tannenholz, welches bestensfalls 15-20mm dick sein  sollte. Die Mindestgröße der Holzplatten sollte ca. 15cm x 35cm betragen, kann jedoch auch größer sein. Da gibt es keine Grenzen, da sie ja zugeschnitten werden können.

 

Über eine schnelle Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

Julia Hense

Bundesfreiwilligendienst

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)

Landesverband Niedersachsen e.V.

Goebenstr. 3a, 30161 Hannover

Tel. (0511) 965 69 - 11

Fax: (0511) 66 25 36

www.bund-niedersachsen.de

Helfen Sie Umwelt und Natur zu schützen – werden Sie jetzt Mitglied oder spenden Sie!

Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE76251205100008498404, BIC: BFSWDE33HAN

 

 

Restwollspenden GESUCHT!!! DRINGEND!!

Wir haben eine Gruppe von ganz lieben Damen gefunden, die uns Hundepullover für unsere kranken Hunde aus dem Rosiori Shelter stricken würde!!! WICHTIG:

RESTWOLLE, KEINE GARNE, KEINE SYNTHETISCHE WOLLE!!Sie sollte wärmen und muss nicht schön aussehen!! BITTE, wer etwas übrig hat:

Adresse gibs von mir dann per mail:

BirgittBusch

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

 

 

 

 

 

Silas Hintze, 14 Jahre alt,liebt seine Katzen, besonders aber den Familienkater Rufus, der aus dem Hildesheimer Tierheim stammt. Anlässlich seiner Konfirmation erhielt er Geldgeschenke, die ihm einen persönlichen Wunsch erfüllen sollten. Er dachte darüber nach und stellte fest, ich habe alles was ich benötige und brauche keine neue Anschaffung zum Glück. Der Gedanke aber, sich etwas zu erfüllen, was ihm eine Herzensangelegenheit ist, reifte immer weiter. Dann stand für ihn fest, ich werde einen Teil des Geldes den Tieren im Tierheim Hildesheim zukommen lassen. So wie unserem Kater Rufus damals, geht es auch anderen Tieren heute noch und da möchte ich helfen.

So kam er mit der stolzen Summe von 200€ ins Tierheim und übergab das Geld an Pia Milatz, welche kurz vor Ende der Ausbildung zu Tierpflegerin steht. Hündin Gipsy guckt interessiert zu und passt auf, dass alles korrekt abgewickelt wird.

Da im Moment unsere Tauben ein Winterquartier benötigen, wird an das Häuschen, welches jetzt für sie gekauft werden kann, ein Schild kommen: gestiftet von Silas Hintze!

 

Das ganze Tierheimteam bedankt sich herzlich bei Silas für diese Gabe aus vollem Herzen.....

 

„Die Ice-Water-Challenge hatte gerade ihren Höhepunkt erreicht. War aber nicht mein Ding. Die ALS Forschung wird immer wieder mit vermeidbaren Tierversuchen in Verbindung gebracht und einen 52 Jahre alten nackten Oberkörper auf Facebook braucht auch keiner.

Da ich aber kein Spielverderber sein wollte habe ich einen anderen Vorschlag gemacht. Ich fahre alle 16 Chapter unseres Motorradclubs Roadbreaker MC in ganz Deutschland innerhalb von 24 Stunden an und spende für jeden gefahrenen Kilometer 10 Cent. Die Hälfte spende ich an die B.A.C.A.A. (eine Organisation gegen Kinderpornographie) und die andere Hälfte an das Tierheim in Hildesheim.

Gesagt, getan. Am 11. September gegen 17 Uhr habe ich mich auf den Weg gemacht. Über Bielefeld, Gütersloh, Lippstadt, Soest, Olfen und Datteln bin ich dann gegen Mitternacht in Idar-Oberstein am südwestlichen Ende unserer Chapter gewesen. Weiter dann via Niederkirchen, Heidelberg und Mannheim wieder Richtung Norden (Brilon und Korbach) um nach einem Abstecher im Osten (Treffurt und Dingelstädt) via Hildesheim wieder in Ronnenberg zu landen. Auf dem Tacho waren nun in 19 Stunden und 59 Minuten genau 1534,20 KM. Ich hatte meinen Spaß und die beiden Organisationen können sich jeweils um aufgerundet 80 Euro freuen.“

 

 

 

 

 

Eine "süße" Idee hatten Lea Jung, Niko und Emma Kohlmann. Sie ergriffen die Initiative bei einem privaten Flohmarkt und verkauften leckeren Kuchen. Dafür sagen sie auch an dieser Stelle herzlichen Dank an die freundlichen Nachbarn, die das leckere Gebäck gespendet haben.

Die stolze Summe von 85€ brachten sie für die Tierheimtiere mit und überreichten das Geld  an Frau Morales, die es für die Vierbeiner in Empfang nahm.

Das ganze Tierheimteam dankt herzlich für die Unterstützung.

 

 

 


 

 


AN JEDEM 1. dienstag im monat werden das tierheim und das tierheimbüro ERST AB 12 UHR geöffneT !

 

 

Daher am 02.Dezmber erst ab 12 Uhr geöffnet!

 


 

WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS - IHR TIERHEIMTEAM.

 

Diese wunderschönen Tauben suchen ein neues Zuhause. Wo sind Taubenfreunde, die diesen Tauben aus ehemals schlechter Haltung endlich mal ein schönes Leben geben? Wir sind hier im Tierheim nicht so gut für die Überwinterung von Tauben ausgestattet, daher sollten sie schnell in einen Taubenschlag mit Voliere umziehen.

 

Oder gibt es Taubenliebhaber, die uns eine solchen Neubau finanzieren? Dann wird sofort ein Haus mit Voliere gebaut und sie können hier bleiben. Das würde auch den vielen gestrandeten Stadttauben nutzen und auch die  Ringeltauben würden proftieren.

Wer Lust hat, kann dann auch täglich kommen und sich um den Schlag kümmern.

Wer unterstützt unser Vorhaben in der einen oder anderen Variante?

 

Leider gehören diese Bilder zu unseren täglichen Aufnahmen...

Bitte unterstützen sie alle unsere Kastrationsaktionen.

 

 

Sehr geehrte Besucher, Mitglieder und Ehrenamtliche,

die Zeit der digitalen Medien wächst rasant an, deshalb sind auch wir jetzt auf Facebook zu finden.

Unser Ziel ist es auf aktuelle News und unser Tierheim hinzuweisen sowie Neuigkeiten bekannt zu geben.

Es gibt keinerlei Vermittlung unserer Tiere über unsere Facebook Seite

Bitte melden Sie uns keine Tierquälerei oder andere dringende Notfälle über diese Seite, sondern kontaktieren Sie uns bitte auf dem üblichen Weg (05121 - 52734), um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Unsere Facebookseite wird von Ehrenamtlichen betreut.

 

Mit freundlichen Grüßen Ihr Tierheim Team.

 

 

 
Mit Freude durften wir dieses Jahr die 3. Änderung der Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Stadt Hildesheim zur Kenntnis nehmen. In §8 Tierhaltung und -führung heißt es jetzt in Absatz 6: "Katzenhalter/innen, die ihrer Katze Zugang ins Freie gewähren, haben diese zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Tätowierung oder Mikrochip kennzeichnen zu lassen. Dies gilt nicht für weniger als 5 Monate alte Katzen. Als Katzenhalter/in im vorstehenden Sinne gilt auch, wer freilaufenden Katzen regelmäßig Futter zur Verfügung stellt."
Wir begrüßen diesen Entschluss und hoffen, dass wir damit endlich die "Katzenschwemme" in Hildesheim und Umgebung eindämmen können. Das Tierheim ist im Moment nämlich immer noch stark belegt.
Das Bild mit den 8 kastrierten Katzen und Katern ist ein Beispiel für eine "Massenkastration", wie sie im Tierheim leider/zum Glück häufig vorkommt.
Neu haben die Verordnung auch die Stadt Sarstedt, die Gemeinde Söhlde und die Gemeinde Schellerten eingeführt. Wir hoffen sehr, dass weitere Gemeinden folgen.

 

 

 

Bömmel ist eine Nelson-oder Floridaschmuckschildkröte. Derzeit wiegt er 900g und seine Panzerlänge beträgt 19 cm. Er benötigt ein großes Schildkrötenaquarium. Ein geeignetes Aquarium kann evtl. mitgegeben werden.

Er ist eine Gelbwangenschmuckschildkröte, das aktuelle Gewicht beträgt 1000g, Panzerlänge 18 cm. Er braucht ein großes Schildkrötenaquarium. Ein geeignetes Aquarium kann ggf. mitgegeben werden.

 

Lieben Sie Hunde und haben Sie gern Kontakt mit ihnen, können aber selbst kein Tier halten?


Viele Hunde in unserem Tierheim würden sich über einen Spaziergang mit Ihnen freuen und tierliebe Menschen, die Hunde ausführen möchten sind immer herzlich willkommen.

Aus versicherungstechnischen Gründen, dürfen nur Personen die volljährig sind mit den Hunden Gassi gehen.

Leider gibt es, da der Tierbestand immer wieder wechselt, auch Zeiten, in denen kein Hund im Tierheim sitzt, der für einen Spaziergang mit kleinen Kindern in Frage kommt. Auch wenn es für die Eltern vielleicht unverständlich ist, wir möchten keinerlei Risiko eingehen, denn wenn etwas passiert (nicht ein Biss, sondern allein das Umrennen eines Kindes) ist der Hund der Verursacher und das Kind unter Umständen für sein Leben mit Angst vor Hunden behaftet. Daher bitten wir um Verständnis, dass trotz Zwinger voller Hunde, manchmal kein Hund in Frage kommt.

Es ist auch nicht so, dass alle kleinen Hunde lieb sind - auch wenn sie auf den ersten Blick nur niedlich sind.

Es können auch sehr scheue Hunde in den Zwingern sein, die gerne durch die für sie Sicherheit gebende Zwingertür Kontakt aufnehmen, aber an der Leine nur panisch sind.Sie sind noch nicht so weit, mit fremden Menschen loszulaufen.

Bitte glauben Sie uns, es wäre ein sehr einfacher Weg, die Hunde zu nehmen und einfach mit Leine in die Hand der Besucher zu drücken. So nach dem Motto -wird schon gut gehen. Es gibt einige sogenannte Dauergassigänger, die verlässlich mit einem bestimmten Hund gehen, der lange Zeit im Tierheim einsitzt. Hierzu mußten sie den Hund kennenlernen und das ganze Prozedere läuft langsam an. Wenn es dann ein eingespieltes Team ist, freuen sich Mensch und Hund. Bringen Sie ein wenig Geduld mit, dann schaffen wir es gemeinsam, denn es ist für die Hunde eine sehr schöne Sache, wenn sie sich auf feste Rituale einstellen können. Es setzt aber auch vorraus, dass eine längerfristige Planung erfolgen kann, denn die Hunde kennen die Zeiten an denen sie regelmässig abgeholt werden genau.

Bei Fragen zum Ablauf melden Sie sich bitte bei der Tierheimleitung und in der Hundeabteilung.

Hunde zum Spaziergang abholen können Sie: Montag bis Samstag 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr oder 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr. Nach 14 Uhr macht es keinen Sinn mehr, denn die Hunde sollten einen 1-stündigen Spaziergang erleben dürfen und um 15.30 Uhr sollten alle wieder auf dem Gelände sein, denn dann beginnen die Fütterungen. Sonntags genießen die Hunde die entspannte Ruhe ohne großen Lärm von Autos oder anderen Dingen. Sie laufen auf dem Gelände frei und das hat sich als sehr sinnvoll erwiesen.

 

 


 

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung unterstützt das Tierheim mit einer monatlichen Ausgabe des Tierjournals in iher Online Ausgabe. Wir drehen jeden Monat neue kurze Filme mit Insassen unseres Tierheimes, die ein neues Zuhause suchen. Schauen sie doch einfach mal selber, ob Ihnen nicht der ein oder andere Zwei- oder Vierbeiner aus unserem Tierheim gefällt. Der Link ist http://www.hildesheimer-allgemeine.de/tierjournal.html

 

Die Landesregierung von Niedersachsen hat am 25.05.2011 das neue Hundegesetz im Landesparlament in Hannover verabschiedet - es tritt mit dem 1.Juli 2011 in Kraft. Der Inhalt besagt in Kurzform:

Hundebesitzer in Niedersachsen müssen laut dem Gesetz in Zukunft für ihren Vierbeiner eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen.
Der Hund muss durch einen implantierten Transponder-Chip im linken Halsbereich eindeutig identifizierbar gemacht werden und auch in einem zentralen Register mit den Halterdaten eingetragen werden.

Die vielleicht deutlichste Veränderung stellt jedoch das Einführen eines Sachkundenachweises für Hundebesitzer vor, umgangssprachlich auch "Hundeführerschein" genannt. Dieser Nachweis ist für zukünftige Hundehalter verpflichtend, wenn sie sich ohne längere Vorerfahrung mit Hunden neu ein Tier anschaffen wollen. Befreit von dieser Pflicht ist, wer innerhalb der letzten zehn Jahre bereits zwei Jahre lang ununterbrochen einen Hund gehalten hat, was durch die Zahlungsbelege für die Hundesteuer belegt werden kann und muss. Alle anderen haben noch eine Übergangsfrist, und müssen den Sachkundenachweis erst ab 1. Juli 2013 erbringen.

Der Sachkundenachweis soll aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. So sollen in Theorie-Kursen Bedürfnisse, Verhalten und Körpersprache der Hunde genauso ein Thema sein wie Tierschutzbestimmungen und andere behördliche Themen. In einem zusätzlichen praktischen Kursteil sollen dann noch nicht im Detail beschriebene Grundkenntnisse mit Mensch und Hund umgesetzt werden.
Falls Ihr Hund noch nicht gechippt sein sollte, nehmen Sie deshalb dringend Kontakt zu einem Tierarzt/einer Tierärztin auf, um den Hund schnellstmöglich Chippen und registrieren zu lassen.

 

1. Gerne Nassfutter für unsere Hunde und Katzen, auch Katzenmilch wäre super ! Unsere Katzen lieben kleine Beutelchen oder Schälchen als besonderes Abendbrot.


2. Putz- und Reinigungsmittel wie Allzweckreiniger, Geschirrspülmittel, Spülbürsten, Küchenrollen, Toilettenpapier, 5 l Müllbeutel...

 

3. Hühner und Entenfutter

 

4. Frischfutter (Gurken-Möhren-Salat) oder Heu für die Kleintiere.

 

5. Futter für Katzenwelpen, die demnächst eingeliefert werden.

 

6. Getrocknetes Brot oder Brötchen nehmen wir gerne für alte Gnadenbrotpferde entgegen., ebenso einen Sack Seniorfutter.

7. 1 zusätzlicher Rasenmäher (Benzin) mit sehr breiter Schnittfläche würde die Arbeit sehr erleichtern. Vielleicht kann ein Tierfreund ein ausrangiertes, aber noch gut funktionierendes Modell beisteuern.

 


Gerne nehmen wir Ihre Spenden für unsere Tiere entgegen und stellen (bitte Kassenbon aufheben) eine Sachspendenquittung aus.

 

Herzlichen Dank an alle Menschen, die diesen Spendenaufruf lesen und ihm nachkommen......

 

Liebe Tierfreunde,

das Tierheim Hildesheim benötigt Unterstützung in folgenden Bereichen:

Mithilfe bei der Hunde-, Katzen- und Kleintierpflege.
Unsere Hunde würden sich über neue Spaziergänger freuen und die Katzen und die Kleintiere über streichelfreudige Menschen.

Außerdem werden handwerklich begabte Menschen für Reparatur- und Malerarbeiten gesucht.Hobbygärtner dürfen uns gerne bei der Gartenarbeit behilflich sein.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie die Tierheimmitarbeiter unterstützen möchten, würden wir uns sehr über Ihren Anruf freuen.

Das Tierheim Hildesheim können Sie unter der Telefonnummer 05121-52734 erreichen.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Ihr Tierheim Hildesheim

 
Wir haben 30 Gäste online

 

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim
Kt. Nr. 1009

BLZ: 25950130


Iban:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag
11-16 Uhr

Donnerstags 11-17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Mittagspause von 13:00-13:30 Uhr

 

Welpenspiel

Jeden Freitag im Tierheim
15:00 - 16:00 Uhr

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute396
Gestern2170
Woche14832
Monat43251
Total1299370

jbc vcounter