Im vergangenen Jahr fand auf Initiative von Herrn Kreibohm hin, ein Welpentreffen auf seinem Grundstück in Harsum statt. Bis auf einen Welpen, es waren 6 Geschwister, kamen alle zum Treffen und es war ein toller Nachmittag.Es ist wunderschön zu sehen, was aus den kleinen Welpen für hübsche und ausgeglichene Hunde geworden sind. Danke für die gute idee!

Hier die Namen des Wurfes: Amy, Ebby, jetzt Hete, Alice, jetzt Emma, Dave, jetzt Murphy,

Tristan, jetzt Diego und Murphy

 

Beaglehündin, leider ohne Chip und Halsband, wurde am 12.04.2014 im Hildesheimer Wald aufgefunden. Wir haben sie auf den Namen Milli getauft und würden uns freuen , wenn jemand einen Hinweis auf die Eigentümer geben könnte. Es erstaunt uns, dass dieses niedliche Beaglemädchen nicht vermisst wird !

 

Eine tolle Idee hatten Janine und Angelina Zoldan, Jenise Darleen Kesper und Jessica Mohr. Sie wollten den Tierheimtieren eine Spende zukommen lassen und haben sich überlegt, durch den Verkauf hübsch bemalter Ostereier an Spenden zu kommen. Selbst vorbereitet und mit Ostermotiven verziert, wurden die kleinen Kunstwerke kurzer Hand auf einem Tischchen an der Straße in Söhlde ausgestellt und gleich verkauft. Um den Betrag aufzurunden, griffen alle jungen Damen noch in ihr Sparschwein und überreichten im Tierheim 30€ für die vierbeinigen Insassen.

Das ganze Tierheimteam sagt herzlich DANKE !

 

 

 

AN ALLE HUNDE & KATZENHALTER AUS ALGERMISSEN

Eine Familien-Hündin wurde mit Rattengift vergiftet, sie wäre gestern (Sonntag 13.4.) beinahe daran verstorben/elendig verreckt. Leider haben wir kein Beweisstück gefunden, ausser die Bestätigung vom Tierarzt.
Passt auf eure Tiere auf und auch dann wenn sie "nur" im Garten sind.

 

 
Mit Freude durften wir dieses Jahr die 3. Änderung der Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Stadt Hildesheim zur Kenntnis nehmen. In §8 Tierhaltung und -führung heißt es jetzt in Absatz 6: "Katzenhalter/innen, die ihrer Katze Zugang ins Freie gewähren, haben diese zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Tätowierung oder Mikrochip kennzeichnen zu lassen. Dies gilt nicht für weniger als 5 Monate alte Katzen. Als Katzenhalter/in im vorstehenden Sinne gilt auch, wer freilaufenden Katzen regelmäßig Futter zur Verfügung stellt."
Wir begrüßen diesen Entschluss und hoffen, dass wir damit endlich die "Katzenschwemme" in Hildesheim und Umgebung eindämmen können. Das Tierheim ist im Moment nämlich immer noch stark belegt und es wären nur geringe Kapazitäten für die neuen Tiere aus dem Jahr 2011 vorhanden.
Das Bild mit den 8 kastrierten Katzen und Katern ist ein Beispiel für eine "Massenkastration", wie sie im Tierheim leider/zum Glück häufig vorkommt.
Neu haben die Verordnung auch die Stadt Sarstedt, die Gemeinde Söhlde und die Gemeinde Schellerten eingeführt. Wir hoffen sehr, dass weitere Gemeinden folgen.

 

 

Alle Hundebesitzer müssen jetzt wieder die Anleinpflicht für Hunde in der freien Landschaft beachten. Während der Brut- und Setzzeit vom 01.04.2013 bis 15.07.2014 sind alle Hunde in der freien Landschaft an der Leine zu führen.

 

http://www.hildesheim.de/staticsite/staticsite.php?menuid=2148&topmenu=3

Nach dem Landesjagdbericht Niedersachen des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung,Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung(http://edok.ahb.niedersachsen.de/07/497473747/2013.pdf)

wurden im Jahr 2012 erlegt:

Rehwild 106.387

Rotwild 7.352

Damwild 12.960

Muffelwild 380

Schwarzwild 47.676

 

Hinzu kommt das sog. Niederwild mit über 670.000 Tieren

Das bedeutet, dass im Jagdjahr 2012 fast 850.000 Tiere in Niedersachsen erlegt wurden!

Leider gibt es keine verlässlichen Zahlen über Hunde, die während der Brut- und Setzzeit, Wildtiere gehetzt, getötet oder verletzt haben, weil sie nicht angeleint waren.

Trotzdem kann gesagt werden, dass deren Zahl höchstens im allerkleinsten prozentualen Bereich im Verhältnis zur Jagdstrecke liegt. Dem Schutz der Wildtiere dient der Leinenzwang während der Brut- und Setzzeit äußerst wenig. Gesichert wird durch den Leinenzwang in dieser Zeit auf jeden Fall die Abschussquote. Ab Mai, also in derMitte der Brut- und Setzzeit, darf Rehwild geschossen werden.......

 

Axel Rehbock

1. Vorsitzender

 

 

Dieser hübsche Mischlingsrüde wurde heute, am 27.03.2014 gegen 9.00 Uhr, an der Innerste bei Himmelsthür an einem Baum angebunden gefunden. Er war nur mit dem gezeigten Seil festgemacht und trägt keinen Chip. Wer bitte kann Hinweise über die Herkunft des Hundes machen? Diesen Aufruf gerne auch weiter verbreiten, der Hund muss ja nicht unbedingt aus Hildesheim stammen. Wir haben ihn Basti getauft.

 

Vorankündigung für unsere Jahreshauptversammlung am 03. Mai 2014 um 14.00 Uhr im Kreishaus

Beginn ist wie in jedem Jahr um 14.00 Uhr. Kaffee und Kuchen für alle Teilnehmer kostenlos (eine Spende wird natürlich gerne angenommen).

In diesem Jahr stehen satzungsgemäß komplette Neuwahlen an.

Über Ehrenamtliche, die sich für einen Vorstandsposten zur Wahl stellen möchten, würden wir uns sehr freuen. Vielleicht wollten Sie schon immer mal „mitreden“ und ein wenig Vereinsarbeit leisten? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Ganz besonders benötigen wir jemanden, der Ahnung von baulichen Sachen hat, da im Tierheim immer wieder Maßnahmen in dieser Richtung notwendig sind.

Der 1. Vorsitzende, die stellvertretende Schatzmeisterin und der  Pressewart, stehen nicht zur Wiederwahl.

Natürlich sollte sich jeder klar darüber sein, dass ein Vorstandsposten nicht ganz ohne Arbeit sein kann, daher kann jeder, der Interesse daran hat, sich im Vorfeld schon einmal erkundigen, was an Zeit und Arbeit investiert werden sollte.

In Zusammenarbeit mit Frau Warnest, Firma Fressnapf, dürfen wir allen Teilnehmern am Ende der Jahreshauptversammlung einen Gutschein über 20 % Einkaufsermäßigung auf alle Artikel (außer auf lebende Tiere und Bücher) im Fressnapf überreichen. Dieser Gutschein ist für 4 Wochen gültig.

Für Mitglieder, die Fragen zur Vorstandsarbeit haben, steht der amtierende Vorstand gerne Rede und Antwort.

Scheuen Sie sich nicht, uns Fragen zu stellen. Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage vom Tierheim Hildesheim.

 

 

 

 

Am 03.05.2014 ist im Kreishaus unsere alljährliche Mitgliederversammlung.

Am 21.09.2014 ist der Tag der offenen Tür auf dem Tierheimgelände geplant.

 

 

 

Am 03.05.2014 findet im Kreishaus unsere Jahreshauptversammlung statt. Für das Wohl der teilnehmenden Personen soll mit Kaffe und Kuchen gesorgt werden.

Wie im vergangenen Jahr auch, möchten wir hiermit um eine Kuchenspende bitten. Wer einen leckeren Kuchen beisteuern möchte, ist herzlich gerne willkommen.

Bitte nur kurz im Tierheimbüro (05121-52734) Bescheid geben, damit eine Übersicht besteht.

Wir sagen herzlichen Dank im voraus.......Ihr Gesamtvorstand des Tierschutzvereins Hildesheim u.U.e.V.

 

 

Wie man deutlich erkennen kann, genießt Rico das Baden beim Gassigehen

 

Diese erbärmlich aussehende ausgesetzte Hündin wurde in Hildesheim in der Alfelder Strasse gefunden. Sie trug diese Halsbänder und es war dieser Zettel hinterlegt. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, bitte dringend im Tierheim melden. Eine solche Tierquälerei soll nicht ungestraft bleiben.Wer ein Tier hält, hat dafür Sorge zu tragen, dass es medizinisch behandelt wird. In diesem Fall haben u.a. die Flöhe, die sich munter auf der Hündin vergnügen, sie in diesen Zustand versetzt, der Juckreiz ist unerträglich! Wer kann dabei so lange zuschauen ??

Neueste Meldung: Susi kann bei guten Lichtverhältnissen noch Umrisse erkennen, ansonsten ist sie jedoch fast blind.Sie hat keine Zähne mehr, kann aber dennoch gut fressen, hat alle Behandlungen gut überstanden, war bereits mit warmer Jacke Gassi, das fand sie super spannend. Sie ist geschätzt 13/14 Jahre alt. Sie ist heute aus der Klinik in eine private Pflegestelle umgezogen und genießt die Zuwendung und fühlt sich ohne ständigen Juckreiz sehr entpannt......

Herzlichen Dank an alle Menschen, die in so vielfältiger Form am Schicksal von Susi teilnehmen, Betreuung anbieten  oder für ein besonderes Leckerchen spenden möchten. Bilder aus der Pflegestelle folgen baldigst.

 

Susi geht es zunehmend besser und sie wird immer aktiver.Sie wird in den nächsten Tagen zu einer festen Endpflegestelle reisen, dort wird sie bis ans Ende ihrer Tage dann ein gutes Leben führen können. Sie ist ein fröhlicher Hund und hat jeden Menschen lieb. Was immer zu diesem Aussetzen geführt haben mag, der Zettel ist ein Beweis dafür, auch wenn die Sache an sich nicht zu entschuldigen ist, dass sich die ehemalige Besitzerin/der Besitzer schon Gedanken um Hilfe für Susi gemacht hat.

Daher freut es vielleicht zu hören, wie gut es Susi bereits geht und dass ein schöner Lebensabend auf sie wartet.

Es sind einige Hinweise auf den ehemaligen Halter von Susi eingegangen, diese werden von der Polizei überprüft.

 

Nochmals herzlichen Dank für die eingegangenen Spenden für Susi. Leider sind auf manchen Überweisungen keine Adressen angegeben. Somit kann die Schatzmeisterin keine Spendenbescheinigungen ausstellen. Daher bitten wir alle Tierfreunde, welche eine Spendenbescheinigung erwarten, eine Information über die vollständige Anschrift zu geben, denn diese gehört auf eine Bescheinigung. Vielen Dank im voraus.

Ein aktuelles Bild von ihr...



 

Praktikanten im Hildesheimer Tierheim

Seit Juni 1938 gibt es den Tierschutzverein Hildesheim,

monatlich werden ca. 100 Tiere abgegeben oder gefunden.

Täglich kümmern sich 12 Angestellte und 2-3 Ehrenamtliche Mitarbeiter

um die Vielzahl an Tieren. Die Aufnahmekapazität der Tiere liegt bei ca. 50 Hunden, 150

Katzen und 120 Kleintieren. Das Highlight des Tierheims ist die Katzenwiese mit ca.

1700 m² Auslauffläche, sie können dort ihren freien Lauf genießen, indem

sie auf Bäumen und extra angefertigte Anlagen klettern können.

Für die selbstgebauten Katzenhäuser hat der Tierschutz Hildesheim schon einige

Auszeichnungen bekommen, aber auch den Hunden geht es mit ihren wohnzimmerähnlich

angefertigten Zwingern sehr gut. Zum Urlaub hin kann man sein Tier zur Pension

abgeben, vorausgesetzt es ist aus dem Tierheim adoptiert oder man ist Mitglied im Verein.

Jeden Freitag von 15.00-16.00 Uhr veranstaltet das Tierheim Hildesheim ein Welpenspiel,

dort können die Welpen im Alter von 8 bis 16 Wochen

ihr Sozialverhalten gegenüber des Frauchens oder Herrchens erlernen und bauen mit

Geschicklichkeit eine Bindung zu ihnen spielerisch auf.

Das Tierheim Hildesheim hat Sonn- und Feiertags geschlossen,

ansonsten kann man es von Montag bis Samstag von 11 bis 16 Uhr besuchen.

Vom 1.10 bis 31.3 hat das Tierheim donnerstags von 11-17 Uhr geöffnet und

vom 1.4 bis zum 30.9 von 11-18 Uhr.

Über neue Spaziergänger würden sich die Hunde freuen, allerdings ist hier ein

Mindestalter von 18 Jahren erforderlich. Wer Interesse am Helfen hat, kann von 8 bis 13

Uhr in der Katzen/Kleintierhäusern und in der Hundeabteilung bei Reinigungsarbeiten

helfen, über Spenden von Spielzeug oder Geld würde sich das Tierheim freuen.

Nach unserem Besuch hat das Tierheim für uns einen sehr sauberen und sozialen Eindruck

hinterlassen.

Der Originalbericht ist unter dem folgenden Link zu finden

 

 



AN JEDEM 1. dienstag im monat werden das tierheim und das tierheimbüro ERST AB 12 UHR geöffnet !


AM 04.02.2014 ÖFFNEN DAHER DAS TIERHEIM UND DAS TIERHEIMBÜRO AB 12 UHR.




WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS - IHR TIERHEIMTEAM.

 

 

Bömmel ist eine Nelson-oder Floridaschmuckschildkröte. Derzeit wiegt er 900g und seine Panzerlänge beträgt 19 cm. Er benötigt ein großes Schildkrötenaquarium. Ein geeignetes Aquarium kann evtl. mitgegeben werden.

Er ist eine Gelbwangenschmuckschildkröte, das aktuelle Gewicht beträgt 1000g, Panzerlänge 18 cm. Er braucht ein großes Schildkrötenaquarium. Ein geeignetes Aquarium kann ggf. mitgegeben werden.

 

In Hildesheim wurde ein an Fuchsräude erkrankter Fuchs erlegt. Inzwischen ist auch die Erkrankung eines Hundes bekannt geworden. Näheres zur Erkrankung, den Übertragungsweg, Behandlung und Vorsichtsmaßnahmen sind unter http://www.dobermann.com/pdf_dat/fuchsraeude.pdf nachzulesen.

Liebe Hundefreunde,

aus aktuellem Anlass möchten wir alle Hundehalter darauf hinweisen, dass im Bereich Itzum / Lechstedt die Fuchsräude ausgebrochen ist.
Daher sollten Sie diese, vor allem die bewaldeten Bereiche für den täglichen Gassigang mit
Ihrem Hund meiden.

Fuchsräude ist sehr ansteckend. Wenn Sie bei Ihrem Hund Bläschenbildung und Juckreiz auf der Haut feststellen, sollten Sie möglichst umgehend Ihren Tierarzt aufsuchen.
Mit einer antiparasitären und evtl. zusätzlichen Antibiotikabehandlung kann die Räude gut behandelt werden.

 

 

Lieben Sie Hunde und haben Sie gern Kontakt mit ihnen, können aber selbst kein Tier halten?


Viele Hunde in unserem Tierheim würden sich über einen Spaziergang mit Ihnen freuen und tierliebe Menschen, die Hunde ausführen möchten sind immer herzlich willkommen.

Aus versicherungstechnischen Gründen, dürfen nur Personen die volljährig sind mit den Hunden Gassi gehen.

Leider gibt es, da der Tierbestand immer wieder wechselt, auch Zeiten, in denen kein Hund im Tierheim sitzt, der für einen Spaziergang mit kleinen Kindern in Frage kommt. Auch wenn es für die Eltern vielleicht unverständlich ist, wir möchten keinerlei Risiko eingehen, denn wenn etwas passiert (nicht ein Biss, sondern allein das Umrennen eines Kindes) ist der Hund der Verursacher und das Kind unter Umständen für sein Leben mit Angst vor Hunden behaftet. Daher bitten wir um Verständnis, dass trotz Zwinger voller Hunde, manchmal kein Hund in Frage kommt.

Es ist auch nicht so, dass alle kleinen Hunde lieb sind - auch wenn sie auf den ersten Blick nur niedlich sind.

Es können auch sehr scheue Hunde in den Zwingern sein, die gerne durch die für sie Sicherheit gebende Zwingertür Kontakt aufnehmen, aber an der Leine nur panisch sind.Sie sind noch nicht so weit, mit fremden Menschen loszulaufen.

Bitte glauben Sie uns, es wäre ein sehr einfacher Weg, die Hunde zu nehmen und einfach mit Leine in die Hand der Besucher zu drücken. So nach dem Motto -wird schon gut gehen. Es gibt einige sogenannte Dauergassigänger, die verlässlich mit einem bestimmten Hund gehen, der lange Zeit im Tierheim einsitzt. Hierzu mußten sie den Hund kennenlernen und das ganze Prozedere läuft langsam an. Wenn es dann ein eingespieltes Team ist, freuen sich Mensch und Hund. Bringen Sie ein wenig Geduld mit, dann schaffen wir es gemeinsam, denn es ist für die Hunde eine sehr schöne Sache, wenn sie sich auf feste Rituale einstellen können. Es setzt aber auch vorraus, dass eine längerfristige Planung erfolgen kann, denn die Hunde kennen die Zeiten an denen sie regelmässig abgeholt werden genau.

Bei Fragen zum Ablauf melden Sie sich bitte bei der Tierheimleitung und in der Hundeabteilung.

Hunde zum Spaziergang abholen können Sie: Montag bis Samstag 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr oder 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr. Nach 14 Uhr macht es keinen Sinn mehr, denn die Hunde sollten einen 1-stündigen Spaziergang erleben dürfen und um 15.30 Uhr sollten alle wieder auf dem Gelände sein, denn dann beginnen die Fütterungen. Sonntags genießen die Hunde die entspannte Ruhe ohne großen Lärm von Autos oder anderen Dingen. Sie laufen auf dem Gelände frei und das hat sich als sehr sinnvoll erwiesen.

 

 


 
Wir haben 25 Gäste online

 

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim
Kt. Nr. 1009

BLZ: 25950130


Iban:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag
11-16 Uhr

Donnerstags 11-17 Uhr (1.10-31.3.)

Donnerstag 11-18 Uhr (1.4.-30.9.)

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

 

Welpenspiel

Jeden Freitag im Tierheim
15:00 - 16:00 Uhr

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen.
Zur Igelinfo...

Heute1197
Gestern1711
Woche6610
Monat42833
Total935454

jbc vcounter