HERZLICHEN DANK AN ALLE TEILNEHMERINNEN UND TEILNEHMER AM ZUKUNFTSTAG. ES HAT VIEL FREUDE GEMACHT.

 

 

Dirk Fröhlich hatte heute auf seiner FB Seite unsere Veranstaltung mit folgendem Text beworben, vielleicht möchten Sie diesen auch nutzen?

"Tierschutz ist so gar nichts Populäres: Capt'n Dirk Fröhlich moderiert das 2. Mal diese Veranstaltung (Mitglied im Tierschutz seit 1987). Liebe Freunde, bei dieser guten Aktion geht es im Wesentlichen um die Rücknahme von Gesetzen u.a. in Rumänien, die eine Massentötung von Straßenhunden auf sadistische und brutalste Weise in Gang gesetzt haben. Dagegen stehen inzwischen sehr viele Menschen-überall in der Welt-auf. Letztes Jahr kamen rund 150 Leute auf das Gelände des Tierheimes in Hildesheim und demonstrierten gegen solche Gesetze. Auf die Tiere sind "Kopfgelder" ausgesetzt..man kann erahnen, was soetwas nach sich zieht...(es sind unglaubliche Horror-Szenarien). Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung, Radio Tonkuhle Hildesheim und Hildesheim TV (Harald Harald Nikelsky) kamen letztes Jahr zu unserer Aktion und unterstützten durch ihre Berichterstattung. Auch dieses Jahr stehen die Menschen wieder zusammen und starten mit einer etwas anderen Veranstaltung : KEINE HORRORBILDER von gequälten und getöteten Straßenhunden auf dieser Veranstaltung, sondern ein Unterhaltungsprogramm mit allem drum & dran! Wer sich näher informieren will, findet natürlich kompetente Leute an den einzelnen Ständen, doch Schreckensfotos sollen die Menschen hier nicht noch zusätzlich belasten. Vielleicht trauen sich dann noch mehr Tierfreunde dabei zu sein und mit ihrem Erscheinen ein wichtiges Signal in die Welt zu senden...ich wünsche es mir sehr.."

 

 

 

Am Freitag, dem 17.4.15 wurden wir mit einer großen Spende des gemeindlichen Kindergartens Giesen überrascht. Frau Karmann-Matthies übergab uns Futter, Reinigungsmittel, Leinen, Halsbänder usw, insgesamt circa 50 kg. Wir haben uns riesig gefreut und sagen herzlichen Dank!

 

 

Im Kleingartenverein Niedersachsen wurde auf dem Weg Alpenverein, diese Einkaufstasche mit 5 Ratten abgelegt. Die Tiere haben sich, was uns sehr wundert, nicht daraus befreit. Daher kamen alle in dieser Tasche ins Tierheim. Hat sie jemand aus Versehen vergessen???? Es sind 3 Rattenmänner und 2 Mädels. Der Tatbestand des Aussetzens ist gegeben und vielleicht kennt ja jemand den Eigentümer dieser munteren Bande? Sie werden jetzt erstmal tierärztlich versorgt und haben sich sehr über Hüttenkäse mit Banane gefreut. Hinweise werden vertraulch behandelt.

 

Wir benötigen dringend Hilfe beim Einfangen von unkastrierten Katzen/Katern in Wöhle (Raum Schellerten) Hier besteht Kastrationspflicht für frei laufende Katzen.

Bitte unter der Rufnummer 05121 52734 melden. Es gilt eine Überpopulation an Katzen zu vermeiden.

 


 

 

Liebe Leser, immer wieder wird die Feuerwehr zu Einsätzen von ausgesetzten, entlaufenen,

verletzten oder auch verendeten Tieren gerufen. Der Hildesheimer Tierschutz stellt der

Berufsfeuerwehr Hildesheim ein Lesegerät, welches bei mit einem Chip (Transponder) versehenen

Hunden und Katzen die Identifikationsnummer sichtbar macht, zur Verfügung. Dadurch können

Tiere und deren Halter evtl. wieder schneller zusammengebracht werden. Im besten Fall entsteht

dadurch kein Tierheimaufenthalt, somit weniger Stress für die Tiere, außerdem weniger Kosten.

Im Fall des Todes beendet die Mitteilung die verzweifelte Suche nach dem geliebten Haustier,

die Ungewissheit ist sehr belastend. Deshalb ist es wichtig die Tiere durch einen Mikrochip

unverwechselbar zu kennzeichnen und z.B. bei TASSO oder beim Deutschen Haustierregister

kostenlos registrieren zu lassen. Die Registrierung muss durch den Halter erfolgen. Dies ist

vielen nicht so bewusst. Nachdem ihr Tier vom Tierarzt gekennzeichnet wurde, füllen sie

bitte den Meldebogen, den sie von ihrem Tierarzt bekommen haben, aus und senden ihn

an das jeweilige Register. Bitte erlauben sie auch die Herausgabe der Daten an die jeweiligen

Anfrager wie z.B. Feuerwehr, Polizei, Tierärzte und Tierheime, da ihr Tier vielleicht sonst doch

erst im Tierheim untergebracht wird, wenn man keine Auskunft bekommt und auch das jeweilige

Register sie nicht so schnell erreichen kann. Ihr Tier wird es ihnen danken.


 

Habe jetzt mehrfach gehört das im Raum Elze speziell in der Feldmark im Hanlahgebiet

Giftköder ausgelegt wurden / werden!

Die Bilder stammen von Facebook (Urheber?) WARNUNG FÜR ELZE

 

Am 23. März bekamen wir Besuch von der Klasse 7c der integrierten

Gesamtschule Bad Salzdetfurth mit ihrer Lehrerin Frau Spriwald.

Die Schüler übergaben uns für unsere Tiere eine Spende von 108,01€,

die sie durch den Verkauf von Gebäck eingenommen hatten.

Wir freuen uns sehr über die tatkräftige Unterstützung und sagen auch

im Namen unserer Tiere herzlichen Dank.

 

 

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung unterstützt das Tierheim mit einer monatlichen Ausgabe des Tierjournals in ihrer Online Ausgabe. Ein freundliches Team der HAZ, dreht jeden Monat neue kurze Filme mit Insassen unseres Tierheimes, die ein neues Zuhause suchen. Schauen sie doch einfach mal selber, ob Ihnen nicht der ein oder andere Zwei-( Vögel...) oder Vierbeiner aus unserem Tierheim gefällt. Der Link ist http://www.hildesheimer-allgemeine.de/tierjournal.html

 

 


 

 


AN JEDEM 1. dienstag im monat werden das tierheim und das tierheimbüro ERST AB 12 UHR geöffneT !

 

 

Daher am 05. Mai 2015 erst ab 12 Uhr geöffnet.


 

WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS - IHR TIERHEIMTEAM.

 

Am 19.02.2015 wurden dem Tierheim 150€ für die Tiere übergeben. Lotta, Thao und Kübra, drei Schülerinnen des Sprachprofils des 13. Jahrgangs der Robert-Bosch-Gesamtschule, haben uns eine Spende von 150 € gebracht. Es handelt sich um den Preis, den sie im Rahmen eines Unesco-Projekts gewonnen und noch aufgestockt haben. Wir haben uns sehr gefreut und sagen nochmals danke.

 

Liebe Leser*innen,

wir sind Studierende der HAWK des Studiengangs Soziale Arbeit und Gesundheit. Im 4. und 5. Semester haben wir als Studierende die Möglichkeit, selbständig verschiedene Projekte, zu gestalten. Unser Projekt trägt den Titel:

Tiergestützte Pädagogik in der Sozialen Arbeit - Grundlagen und Konzepte.

Wir alle hatten das Glück, einen Platz in dem Seminar „Tiergestützte Pädagogik in der Sozialen Arbeit“ zu bekommen und werden in diesem Bereich über zwei Semester unsere verschiedenen Teilprojekte erarbeiten, vorbereiten und durchführen.

Viele Anreize und Ideen für diese Projekte mit Mensch und Tier erhielten wir im Tierheim Hildesheim, einige davon werden in Zusammenarbeit mit dem Tierheim stattfinden. Ganz besonders möchten wir uns bei Frau Dechant und Frau Oelschläger bedanken. Sie nahmen sich die Zeit, uns die Tiere in ihrem artgerechten und gemütlichen Lebensraum vorzustellen sowie uns ein Verständnis für das Training und die Arbeit mit den Tieren zu bieten.

Vielen Dank gilt besonders Frau Dechant für die Vermittlung von und die Begleitung bei Hospitationen und den Teilprojekten. Bedanken möchten wir uns auch bei Frau Schindler, sie unterstützte uns, als unsere Hochschuldozentin, den Kontakt zu Frau Dechant, Frau Oelschläger und dem Tierheim zu gestalten. Es werden sicher noch spannende und schöne gemeinsame Stunden und wir freuen uns auf ein weiteres Semester mit Frau Dechant, dem Tierheim und unserer Dozentin Frau Schindler. Falls wir Ihr Interesse als Leser*in geweckt haben - unsere Projekte werden alle an einem Stand auf dem diesjährigen Sommerfest des Tierheims Hildesheim und in der Zeitung vorgestellt.

 

 

Bitte beteiligen sie sich auch an dieser Petition

Es werden 26000 Unterschriften bis Mitte Januar benötigt...

 

 

 

Wir sind zwei Jungs, die vom Alter her zum alten Eisen gehören, aber weit gefehlt ! Bei den Menschen würde man sagen, wir sind "Best Ager"! Vielleicht können wir mit diesem Bild bei ihnen punkten, denn wir suchen ein neues Zuhause. Unser Alter ist 8/12 ungefähr und wir haben beide eines gemeinsam, wir sind taub. Aber alle anderen Sinne funktionieren hervorragend und die Zeichensprache zu lesen lernen wir gerade. Wir verstehen uns mit den anderen Hunden in unserer Pflegestelle gut und würden es auch im neuen Zuhause begrüßen, wenn wir Kameraden vorfinden. Sie möchten mehr Informationen?? Unsere "Pflegemutter" gibt sie ihnen sehr gerne. Rufen sie an unter 05064272 Frau Dechant. Wir stehen einzeln in der Vermittlung.

Achtung:  wir sind nicht im Tierheim zu finden, leben in der Pflegestelle.Kontakt nur über Frau Dechant persönlich.

 

 

Wir haben dieses Jahr viele mutterlose Kinder oder auch Katzenmütter mit Kindern ins Tierheim bekommen, die dringend ein neues Zuhause in Freiheit suchen. Sie haben ihre Babys bis vor kurzem in Freiheit aufgezogen und ihren "wilden" Charakter leider schon an ihre Babys weitergegeben. Alle stehen hier total unter Stress, aber die Stelle an der sie gefangen wurden steht leider für die Wiederauswilderung nicht mehr zur Verfügung. Auch das Argument, dass die Tiere vielleicht vor lauter Stress hier im Tierheim krank werden, konnte niemanden umstimmen. Die Katzenfamilie badet aus, was die Eigentümer der Mutterkatzen eingebrockt haben! Noch ein Beispiel für die Dringlichkeit der Kastration der freilebenden Katzen und Kater!!!!

Wir brauchen jetzt dringend ein geschütztes Plätzchen in Freiheit, wo diese kleinen Racker halbwegs geschützt aufwachsen können und ihre Freiheit ohne zu viel menschliche Zuwendung genießen können.Sie sind bereits alle kastriert, also wunderbar für einen idyllisch gelegenen Bauernhof geeignet. Melden sie sich bitte ganz schnell, damit der Aufenthalt im Tierheim schnell beendet wird. Ihr Tierheimteam

 

Wir danken allen Spendern, die immer wieder Artikel wie Sessel, Sofas, Matratzen, Hundekörbe oder Käfige bei uns im Tierheim abgeben. Auch über Handtücher und Bettlaken freuen wir uns immer sehr.

 

Im Moment ist es aber leider so, dass alle Zwinger und Räume ausgestattet  und die knappen Lagermöglichkeiten ausgeschöpft sind. Daher bitten wir um ihr Verständnis, dass wir keine dieser Artikel annehmen können. Diese Situation wird sich wieder ändern, aber ohne Möglichkeit die Artikel zu lagern gestaltet sich alles schwierig.Natürlich können sie gerne anrufen und nachfragen, vielleicht ist dann ja gerade z.B. eine Couch auszutauschen.

Futterspenden und Reinigungsmittel, also alles was täglich verbraucht wird, immer gerne.

Auch warme Decken nehmen wir noch an.

Spendenbescheinigungen für Sachspenden können gerne ausgestellt werden, aber dafür verlangt das Finanzamt die Kaufbelege der Artikel. Wenn sie diese mit einreichen, so darf die Schatzmeisterin eine Spendenquittung (mit entsprechender Wertminderung, je nach Kaufdatum)erstellen.

Wir hoffen, dass niemand unsere Bitte falsch versteht, wir werden natürlich wieder Gegenstände annehmen, wenn diese wieder ausgetauscht werden müssen.

Herzlichen Dank allen Spendern und bleiben sie uns bitte gewogen - ihr Tierheimteam.

 

Restwollspenden GESUCHT!!! DRINGEND!!

Wir haben eine Gruppe von ganz lieben Damen gefunden, die uns Hundepullover für unsere kranken Hunde aus dem Rosiori Shelter stricken würde!!! WICHTIG:

RESTWOLLE, KEINE GARNE, KEINE SYNTHETISCHE WOLLE!!Sie sollte wärmen und muss nicht schön aussehen!! BITTE, wer etwas übrig hat:

Adresse gibs von mir dann per mail:

BirgittBusch

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

Leider gehören diese Bilder zu unseren täglichen Aufnahmen...

Bitte unterstützen sie alle unsere Kastrationsaktionen.

 

 

Sehr geehrte Besucher, Mitglieder und Ehrenamtliche,

die Zeit der digitalen Medien wächst rasant an, deshalb sind auch wir jetzt auf Facebook zu finden.

Unser Ziel ist es auf aktuelle News und unser Tierheim hinzuweisen sowie Neuigkeiten bekannt zu geben.

Es gibt keinerlei Vermittlung unserer Tiere über unsere Facebook Seite

Bitte melden Sie uns keine Tierquälerei oder andere dringende Notfälle über diese Seite, sondern kontaktieren Sie uns bitte auf dem üblichen Weg (05121 - 52734), um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Unsere Facebookseite wird von Ehrenamtlichen betreut.

 

Mit freundlichen Grüßen Ihr Tierheim Team.

 

 

 
Mit Freude durften wir dieses Jahr die 3. Änderung der Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Stadt Hildesheim zur Kenntnis nehmen. In §8 Tierhaltung und -führung heißt es jetzt in Absatz 6: "Katzenhalter/innen, die ihrer Katze Zugang ins Freie gewähren, haben diese zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Tätowierung oder Mikrochip kennzeichnen zu lassen. Dies gilt nicht für weniger als 5 Monate alte Katzen. Als Katzenhalter/in im vorstehenden Sinne gilt auch, wer freilaufenden Katzen regelmäßig Futter zur Verfügung stellt."
Wir begrüßen diesen Entschluss und hoffen, dass wir damit endlich die "Katzenschwemme" in Hildesheim und Umgebung eindämmen können. Das Tierheim ist im Moment nämlich immer noch stark belegt.
Das Bild mit den 8 kastrierten Katzen und Katern ist ein Beispiel für eine "Massenkastration", wie sie im Tierheim leider/zum Glück häufig vorkommt.
Neu haben die Verordnung auch die Stadt Sarstedt, die Gemeinde Söhlde und die Gemeinde Schellerten eingeführt. Wir hoffen sehr, dass weitere Gemeinden folgen.

 

 
Wir haben 12 Gäste online

 

Telefon: 05121/52734

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim
Kt. Nr. 1009

BLZ: 25950130


Iban:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag
11-16 Uhr

Donnerstags 11-17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Mittagspause von 13:00-13:30 Uhr

 

Welpenspiel

Jeden Freitag im Tierheim
15:00 - 16:00 Uhr

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute610
Gestern2240
Woche2850
Monat53136
Total1612599

jbc vcounter