Rasse: Ridgeback Mix


Tierart:

Hund

Name:
Scooby

Geburtsdatum:
2005?

Körpergrösse:

60 cm


Kinderlieb:

ja


Andere Tiere:
ja

Geschlecht:
männlich

Kastriert:
nein

 


Scooby

Wer kennt diesen Hund?

Bei uns wurde er Scooby getauft. Er wurde am 16.01.2015 an der A7 Auf dem Parkplatz 172 Süd gefunden und trug einen Kettenwürger. Scooby war bereits gechipt, aber leider nicht registriert. Er ist ein kastrierter Rüde mittleren Alters mit einem ruhigen Wesen. Er zeigt sich hier den Menschen gegenüber überaus freundlich und ist für jede Aufmerksamkeit dankbar. Scooby verfügt über einen guten Grundgehorsam und ist leinenführig, er hat also was Erziehung angeht einiges gelernt. Vermisst denn keiner diesen "sanften Riesen"? Kann vielleicht jemand nähere Informationen zu dem Hund geben?

Lernen sie diesen "Prachtkerl" gerne im Hundehaus kennen.


 

Leider haben wir für diesen Tag schon alle Plätze belegt und können keine weiteren Plätze zur Verfügung stellen. Es tut uns sehr leid.

 

 

Dieser kastrierte Kater mit einem riesigen Tumor am linken Hinterbein wurde am 16.1.2015 in der Alfelderstr./Göttingstr. gefunden. Er hat leider keinen Chip und muss dringend operiert werden. Wenn sie den Eigentümer kennen oder Hinweise zum Tier geben können melden sie sich bitte umgehend im Tierheim.

 

Für die Wohnung im grünen Tierheimgebäude (über dem Büro) wird ein Nachmieter gesucht. Die Warmmiete beträgt 357€ plus Stromkosten. Die Wohnung hat ca. 75qm Wohnfläche, 2 Zimmer, Küche, Bad und GästeWC. Der Mieter sollte bereit sein, täglich einen letzten Rundgang auf dem Gelände zu machen und in Ausnahmefällen einmal außerhalb der Öffnungszeiten ein Tier anzunehmen. Bewerbungen bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Rettet das Huhn

“Liebe Freunde von Rettet das Huhn!

Gestern hat uns der Betreiber des Bodenhaltungsbetriebs in NRW (von dem wir zweimal jährlich je 1600 ausgediente Hennen übernehmen) mitgeteilt, dass er den Ausstallungstermin vom 14. März vorverlegen wird auf den 31.Januar!!!!

Wir sind völlig perplex über diese böse Überraschung und wirklich hilflos, denn es gibt von unserer Seite aus keine Verhandlungsmöglichkeit.

Entweder wir akzeptieren den Termin und holen die Hennen ab, oder er schickt sie zum Schlachter.

Wir haben den 14.März fest eingeplant und müssen nun sehr spontan und kurzfristig umplanen, das gesamte Ausstallungsteam und alle Transporte in die verschiedenen Bundesländer schon in drei Wochen bereit haben!

Das werden wir schaffen , das ist sicher!

Großes großes Problem ist aber die Anzahl der Hühner!!

Wir haben bisher erst für knapp die Hälfte der Hühner feste Platzzusagen, da wir ja davon ausgegangen sind, dass wir noch zweieinhalb Monate Vermittlungzeit haben!

Circa 800 Hennen sind im Moment also noch ohne Platz!!

Der Betreiber überlässt uns wie immer nur entweder alle oder kein einziges Huhn und wir werden natürlich ALLE 1600 abholen!

Hühner, die wir nicht bis zum 31. Januar vermitteln können, werden wir in einer Notunterkunft unterbringen, aber das ist natürlich keine Dauerlösung und wird uns auch mit hohen Futterkosten belasten, wenn es viele Tiere sind….

Bitte meldet Euch also schnellstens, wenn Ihr noch Plätze habt und einige Hühner aufnehmen könnt! Es ist wirklich so DRINGEND wie noch nie!

Bitte auch Pflegeplätze bzw. Übergangsplätze bis zur Vermittlung anbieten, wenn Ihr die Möglichkeit habt!

Die Hennen kommen aus Bodenhaltung, kennen keine Temperaturen unter 20 Grad, kein Tageslicht und werden in schwachem Zustand und größtenteils schlecht befiedert sein. Ein gut isolierter und beheizbarer Stall ( dick eingestreut und mit Wärmelampe) ist also auf jeden Fall nötig! Hühnerpullis könnt Ihr bei uns bekommen, damit die besonders schwachen und nackten die ersten Wochen gut eingepackt überstehen.

An der Rettung sind die Vermittler aus Bayern, Baden-Württemberg, NRW, Niedersachsen und Bremen beteiligt. Solltet Ihr aus anderen Bundesländern kommen, meldet Euch bitte trotzdem bei mir, damit wir sehen können, ob wir einen Transport in Eure Richtung organisieren können.

Leitet diese Mail großzügig weiter und fragt befreundete Tierfreunde oder tierliebe Hühnerhalter.

Und drückt uns und den Hühnern die Daumen!

Eure Steffi von Rettet das Huhn”

“Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!”

 

 

Silas Hintze, 14 Jahre alt,liebt seine Katzen, besonders aber den Familienkater Rufus, der aus dem Hildesheimer Tierheim stammt. Anlässlich seiner Konfirmation erhielt er Geldgeschenke, die ihm einen persönlichen Wunsch erfüllen sollten. Er dachte darüber nach und stellte fest, ich habe alles was ich benötige und brauche keine neue Anschaffung zum Glück. Der Gedanke aber, sich etwas zu erfüllen, was ihm eine Herzensangelegenheit ist, reifte immer weiter. Dann stand für ihn fest, ich werde einen Teil des Geldes den Tieren im Tierheim Hildesheim zukommen lassen. So wie unserem Kater Rufus damals, geht es auch anderen Tieren heute noch und da möchte ich helfen.

So kam er mit der stolzen Summe von 200€ ins Tierheim und übergab das Geld an Pia Milatz, welche kurz vor Ende der Ausbildung zu Tierpflegerin steht. Hündin Gipsy guckt interessiert zu und passt auf, dass alles korrekt abgewickelt wird.

Da im Moment unsere Tauben ein Winterquartier benötigen, wird an das Häuschen, welches jetzt für sie gekauft werden kann, ein Schild kommen: gestiftet von Silas Hintze!

 

Das ganze Tierheimteam bedankt sich herzlich bei Silas für diese Gabe aus vollem Herzen.....

 

Wir suchen zum schnellstmöglichen Termin eine Bürokraft (männlich oder weiblich) auf maximal 450 € Basis.

Er/Sie sollte flexibel und belastbar sein und auch eine gewisse Stressresistenz und Multitasking-Fähigkeit wäre von Vorteil. Der sichere Umgang bzw. die Kenntnis von Excel, Word, Outlook, Lexware Kassenbuch und weiteren Datenbanken und Banksoftware wäre erstrebenswert.

Bitte bewerben sie sich schriftlich oder per Email. Ein Praktikum bzw. ein mehrtägiges Reinschnuppern wäre sicherlich sinnvoll und ab sofort möglich.

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung.

 

 

Die Aktion Futter statt Böller war ein voller Erfolg, wie man auf diesen Bildern eindeutig erkennen ann. Vielen Dank für die Unterstützung an alle die mitgemacht haben und natürlich an das Team vom Futterhaus. Ein besonderer Dank gilt Herrn Alexander Laufer, der durch seine Organisation "Hundegehenwandern" die ganze Aktion ins Leben gerufen und betreut hat!

Vom 16.12.2014 bis zum 06.01.2015 findet im Futterhaus in der Siemensstraße 17, 31135 Hildesheim die Aktion "Futter statt Böller" statt. Jeder Spender von Tierfutter oder Tierbedarf nimmt dort automatisch an einem Gewinnspiel teil. Also eine win-win Situation. Die Tiere kriegen volle Bäuche, der Lärm und Stress wird durch weniger Bölller reduziert und man hat auch noch die Chance für seine gute Tat nicht nur mit einem Dankeschön belohnt zu werden. Diese Aktion ist eine Idee der Organisation " Hunde wandern" (www.hundegehenwandern.de)und dem Futterhaus, wofür wir herzlich Dank sagen.

 


 

 


AN JEDEM 1. dienstag im monat werden das tierheim und das tierheimbüro ERST AB 12 UHR geöffneT !

 

 

Daher am 03.Februar 2015 erst ab 12 Uhr geöffnet.


 

WIR DANKEN FÜR IHR VERSTÄNDNIS - IHR TIERHEIMTEAM.

 

Bitte beteiligen sie sich auch an dieser Petition

Es werden 26000 Unterschriften bis Mitte Januar benötigt...

 

 

 

Wir sind zwei Jungs, die vom Alter her zum alten Eisen gehören, aber weit gefehlt ! Bei den Menschen würde man sagen, wir sind "Best Ager"! Vielleicht können wir mit diesem Bild bei ihnen punkten, denn wir suchen ein neues Zuhause. Unser Alter ist 8/12 ungefähr und wir haben beide eines gemeinsam, wir sind taub. Aber alle anderen Sinne funktionieren hervorragend und die Zeichensprache zu lesen lernen wir gerade. Wir verstehen uns mit den anderen Hunden in unserer Pflegestelle gut und würden es auch im neuen Zuhause begrüßen, wenn wir Kameraden vorfinden. Sie möchten mehr Informationen?? Unsere "Pflegemutter" gibt sie ihnen sehr gerne. Rufen sie an unter 05064272 Frau Dechant. Wir stehen einzeln in der Vermittlung.

Achtung:  wir sind nicht im Tierheim zu finden, leben in der Pflegestelle.Kontakt nur über Frau Dechant persönlich.

 

 

Wir haben dieses Jahr viele mutterlose Kinder oder auch Katzenmütter mit Kindern ins Tierheim bekommen, die dringend ein neues Zuhause in Freiheit suchen. Sie haben ihre Babys bis vor kurzem in Freiheit aufgezogen und ihren "wilden" Charakter leider schon an ihre Babys weitergegeben. Alle stehen hier total unter Stress, aber die Stelle an der sie gefangen wurden steht leider für die Wiederauswilderung nicht mehr zur Verfügung. Auch das Argument, dass die Tiere vielleicht vor lauter Stress hier im Tierheim krank werden, konnte niemanden umstimmen. Die Katzenfamilie badet aus, was die Eigentümer der Mutterkatzen eingebrockt haben! Noch ein Beispiel für die Dringlichkeit der Kastration der freilebenden Katzen und Kater!!!!

Wir brauchen jetzt dringend ein geschütztes Plätzchen in Freiheit, wo diese kleinen Racker halbwegs geschützt aufwachsen können und ihre Freiheit ohne zu viel menschliche Zuwendung genießen können.Sie sind bereits alle kastriert, also wunderbar für einen idyllisch gelegenen Bauernhof geeignet. Melden sie sich bitte ganz schnell, damit der Aufenthalt im Tierheim schnell beendet wird. Ihr Tierheimteam

 

Wir danken allen Spendern, die immer wieder Artikel wie Sessel, Sofas, Matratzen, Hundekörbe oder Käfige bei uns im Tierheim abgeben. Auch über Handtücher und Bettlaken freuen wir uns immer sehr.

 

Im Moment ist es aber leider so, dass alle Zwinger und Räume ausgestattet  und die knappen Lagermöglichkeiten ausgeschöpft sind. Daher bitten wir um ihr Verständnis, dass wir keine dieser Artikel annehmen können. Diese Situation wird sich wieder ändern, aber ohne Möglichkeit die Artikel zu lagern gestaltet sich alles schwierig.Natürlich können sie gerne anrufen und nachfragen, vielleicht ist dann ja gerade z.B. eine Couch auszutauschen.

Futterspenden und Reinigungsmittel, also alles was täglich verbraucht wird, immer gerne.

Auch warme Decken nehmen wir noch an.

Spendenbescheinigungen für Sachspenden können gerne ausgestellt werden, aber dafür verlangt das Finanzamt die Kaufbelege der Artikel. Wenn sie diese mit einreichen, so darf die Schatzmeisterin eine Spendenquittung (mit entsprechender Wertminderung, je nach Kaufdatum)erstellen.

Wir hoffen, dass niemand unsere Bitte falsch versteht, wir werden natürlich wieder Gegenstände annehmen, wenn diese wieder ausgetauscht werden müssen.

Herzlichen Dank allen Spendern und bleiben sie uns bitte gewogen - ihr Tierheimteam.

 

Restwollspenden GESUCHT!!! DRINGEND!!

Wir haben eine Gruppe von ganz lieben Damen gefunden, die uns Hundepullover für unsere kranken Hunde aus dem Rosiori Shelter stricken würde!!! WICHTIG:

RESTWOLLE, KEINE GARNE, KEINE SYNTHETISCHE WOLLE!!Sie sollte wärmen und muss nicht schön aussehen!! BITTE, wer etwas übrig hat:

Adresse gibs von mir dann per mail:

BirgittBusch

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

Diese wunderschönen Tauben suchen ein neues Zuhause. Wo sind Taubenfreunde, die diesen Tauben aus ehemals schlechter Haltung endlich mal ein schönes Leben geben? Wir sind hier im Tierheim nicht so gut für die Überwinterung von Tauben ausgestattet, daher sollten sie schnell in einen Taubenschlag mit Voliere umziehen.

 

Oder gibt es Taubenliebhaber, die uns eine solchen Neubau finanzieren? Dann wird sofort ein Haus mit Voliere gebaut und sie können hier bleiben. Das würde auch den vielen gestrandeten Stadttauben nutzen und auch die  Ringeltauben würden proftieren.

Wer Lust hat, kann dann auch täglich kommen und sich um den Schlag kümmern.

Wer unterstützt unser Vorhaben in der einen oder anderen Variante?

 

Leider gehören diese Bilder zu unseren täglichen Aufnahmen...

Bitte unterstützen sie alle unsere Kastrationsaktionen.

 

 

Sehr geehrte Besucher, Mitglieder und Ehrenamtliche,

die Zeit der digitalen Medien wächst rasant an, deshalb sind auch wir jetzt auf Facebook zu finden.

Unser Ziel ist es auf aktuelle News und unser Tierheim hinzuweisen sowie Neuigkeiten bekannt zu geben.

Es gibt keinerlei Vermittlung unserer Tiere über unsere Facebook Seite

Bitte melden Sie uns keine Tierquälerei oder andere dringende Notfälle über diese Seite, sondern kontaktieren Sie uns bitte auf dem üblichen Weg (05121 - 52734), um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Unsere Facebookseite wird von Ehrenamtlichen betreut.

 

Mit freundlichen Grüßen Ihr Tierheim Team.

 

 

 
Mit Freude durften wir dieses Jahr die 3. Änderung der Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Stadt Hildesheim zur Kenntnis nehmen. In §8 Tierhaltung und -führung heißt es jetzt in Absatz 6: "Katzenhalter/innen, die ihrer Katze Zugang ins Freie gewähren, haben diese zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Tätowierung oder Mikrochip kennzeichnen zu lassen. Dies gilt nicht für weniger als 5 Monate alte Katzen. Als Katzenhalter/in im vorstehenden Sinne gilt auch, wer freilaufenden Katzen regelmäßig Futter zur Verfügung stellt."
Wir begrüßen diesen Entschluss und hoffen, dass wir damit endlich die "Katzenschwemme" in Hildesheim und Umgebung eindämmen können. Das Tierheim ist im Moment nämlich immer noch stark belegt.
Das Bild mit den 8 kastrierten Katzen und Katern ist ein Beispiel für eine "Massenkastration", wie sie im Tierheim leider/zum Glück häufig vorkommt.
Neu haben die Verordnung auch die Stadt Sarstedt, die Gemeinde Söhlde und die Gemeinde Schellerten eingeführt. Wir hoffen sehr, dass weitere Gemeinden folgen.

 

 

Lieben Sie Hunde und haben Sie gern Kontakt mit ihnen, können aber selbst kein Tier halten?


Viele Hunde in unserem Tierheim würden sich über einen Spaziergang mit Ihnen freuen und tierliebe Menschen, die Hunde ausführen möchten sind immer herzlich willkommen.

Aus versicherungstechnischen Gründen, dürfen nur Personen die volljährig sind mit den Hunden Gassi gehen.

Leider gibt es, da der Tierbestand immer wieder wechselt, auch Zeiten, in denen kein Hund im Tierheim sitzt, der für einen Spaziergang mit kleinen Kindern in Frage kommt. Auch wenn es für die Eltern vielleicht unverständlich ist, wir möchten keinerlei Risiko eingehen, denn wenn etwas passiert (nicht ein Biss, sondern allein das Umrennen eines Kindes) ist der Hund der Verursacher und das Kind unter Umständen für sein Leben mit Angst vor Hunden behaftet. Daher bitten wir um Verständnis, dass trotz Zwinger voller Hunde, manchmal kein Hund in Frage kommt.

Es ist auch nicht so, dass alle kleinen Hunde lieb sind - auch wenn sie auf den ersten Blick nur niedlich sind.

Es können auch sehr scheue Hunde in den Zwingern sein, die gerne durch die für sie Sicherheit gebende Zwingertür Kontakt aufnehmen, aber an der Leine nur panisch sind.Sie sind noch nicht so weit, mit fremden Menschen loszulaufen.

Bitte glauben Sie uns, es wäre ein sehr einfacher Weg, die Hunde zu nehmen und einfach mit Leine in die Hand der Besucher zu drücken. So nach dem Motto -wird schon gut gehen. Es gibt einige sogenannte Dauergassigänger, die verlässlich mit einem bestimmten Hund gehen, der lange Zeit im Tierheim einsitzt. Hierzu mußten sie den Hund kennenlernen und das ganze Prozedere läuft langsam an. Wenn es dann ein eingespieltes Team ist, freuen sich Mensch und Hund. Bringen Sie ein wenig Geduld mit, dann schaffen wir es gemeinsam, denn es ist für die Hunde eine sehr schöne Sache, wenn sie sich auf feste Rituale einstellen können. Es setzt aber auch vorraus, dass eine längerfristige Planung erfolgen kann, denn die Hunde kennen die Zeiten an denen sie regelmässig abgeholt werden genau.

Bei Fragen zum Ablauf melden Sie sich bitte bei der Tierheimleitung und in der Hundeabteilung.

Hunde zum Spaziergang abholen können Sie: Montag bis Samstag 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr oder 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr. Nach 14 Uhr macht es keinen Sinn mehr, denn die Hunde sollten einen 1-stündigen Spaziergang erleben dürfen und um 15.30 Uhr sollten alle wieder auf dem Gelände sein, denn dann beginnen die Fütterungen. Sonntags genießen die Hunde die entspannte Ruhe ohne großen Lärm von Autos oder anderen Dingen. Sie laufen auf dem Gelände frei und das hat sich als sehr sinnvoll erwiesen.

 

 


 

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung unterstützt das Tierheim mit einer monatlichen Ausgabe des Tierjournals in iher Online Ausgabe. Wir drehen jeden Monat neue kurze Filme mit Insassen unseres Tierheimes, die ein neues Zuhause suchen. Schauen sie doch einfach mal selber, ob Ihnen nicht der ein oder andere Zwei- oder Vierbeiner aus unserem Tierheim gefällt. Der Link ist http://www.hildesheimer-allgemeine.de/tierjournal.html

 

Die Landesregierung von Niedersachsen hat am 25.05.2011 das neue Hundegesetz im Landesparlament in Hannover verabschiedet - es tritt mit dem 1.Juli 2011 in Kraft. Der Inhalt besagt in Kurzform:

Hundebesitzer in Niedersachsen müssen laut dem Gesetz in Zukunft für ihren Vierbeiner eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen.
Der Hund muss durch einen implantierten Transponder-Chip im linken Halsbereich eindeutig identifizierbar gemacht werden und auch in einem zentralen Register mit den Halterdaten eingetragen werden.

Die vielleicht deutlichste Veränderung stellt jedoch das Einführen eines Sachkundenachweises für Hundebesitzer vor, umgangssprachlich auch "Hundeführerschein" genannt. Dieser Nachweis ist für zukünftige Hundehalter verpflichtend, wenn sie sich ohne längere Vorerfahrung mit Hunden neu ein Tier anschaffen wollen. Befreit von dieser Pflicht ist, wer innerhalb der letzten zehn Jahre bereits zwei Jahre lang ununterbrochen einen Hund gehalten hat, was durch die Zahlungsbelege für die Hundesteuer belegt werden kann und muss. Alle anderen haben noch eine Übergangsfrist, und müssen den Sachkundenachweis erst ab 1. Juli 2013 erbringen.

Der Sachkundenachweis soll aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. So sollen in Theorie-Kursen Bedürfnisse, Verhalten und Körpersprache der Hunde genauso ein Thema sein wie Tierschutzbestimmungen und andere behördliche Themen. In einem zusätzlichen praktischen Kursteil sollen dann noch nicht im Detail beschriebene Grundkenntnisse mit Mensch und Hund umgesetzt werden.
Falls Ihr Hund noch nicht gechippt sein sollte, nehmen Sie deshalb dringend Kontakt zu einem Tierarzt/einer Tierärztin auf, um den Hund schnellstmöglich Chippen und registrieren zu lassen.

 
Wir haben 46 Gäste online

 

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim
Kt. Nr. 1009

BLZ: 25950130


Iban:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag
11-16 Uhr

Donnerstags 11-17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Mittagspause von 13:00-13:30 Uhr

 

Welpenspiel

Jeden Freitag im Tierheim
15:00 - 16:00 Uhr

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute532
Gestern2306
Woche532
Monat51708
Total1423428

jbc vcounter