Hallo..... hier meldet sich mal wieder Pepper. Als die nette Dame vom ehrenamtlichen Tierschutz bei mir war, hat sie mir gesagt, dass ich bestimmt bald meine neue Hütte annehmen werde und das habe ich am nächsten Tag auch getan. Ich bin darin immer an der frischen Luft und lasse keine Fremden auf die Terasse. Vor ein paar Tagen habe ich mich mit anderen Katzen gestritten und mir wurde ins Pfötchen gebissen. Ich konnte 3 Tage nicht richtig laufen und bekam 3 Spritzen. Jetzt ist alles wieder gut. 

Ich melde mich immer wieder mal....es geht mir sehr gut - eure Pepper

 

Liebe Frau Oelschläger, liebe Frau Morales und liebes Tierheim-Team,

vor ein paar Tagen war ich mit Herrchen und Frauchen im Tierpark im Oberwald, da gibt es Tiere, die habe ich zuvor noch nie in meinem Leben gesehen, aber seht selbst, wessen Bekanntschaft ich da so gemacht habe:

Hier seht Ihr mich bei den Elchen,

bei den Przewalski-Pferden,                              beim Emu,

bei den Trampeltieren,

bei den Hirschziegenantilopen                            und bei den vietnamesischen Sikahirschen.

Viele Grüße nach Hildesheim

Eure Rosa

 

Liebes Team vom Tierschutz Hildesheim,

Isolde und Kathus (inzwischen Bonnie und Clyde), die beiden Kaninchen, sind nun seit Freitag bei uns in Göttingen und haben sich schon prima eingelebt.

Wir haben den beiden einen ca 4m² großen Auslauf gebaut und nur die untere Schale des Käfigs gelassen, um ihnen möglichst viel barrierefreien Platz zu bieten auf dem sie toben können. Ansonsten hoppeln sie auch munter durch die Wohnung und sind sehr aufgeschlossen und neugierig. Wir verstehen uns wirklich super!

Anbei haben wir ein paar Bilder der beiden angehängt. Das kleine fehlende Stück auf dem Boden im Gehege wird heute ergänzt, da gestern der Baumarkt geschlossen war und wir kein Material mehr zur Verfügung hatten.

Viele Grüße senden Jonas S. und Ekavi-A. P. mit Bonnie und Clyde

 

Hallo liebes Tierheim,

hier hat alles prima geklappt! Die vier lieben gutes Heu !

Lg Tessa G.

 

 

Vielen Dank, dass sie ihren Lebensabend nach einer sehr langen Zeit im Tierheim in einem schönen Zuhause verbringen durfte.

 

 

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

und viele Grüße von (damals) Jeanny (jetzt Lotti), die vor einigen Monaten in ihr neues zu Hause gezogen ist. Anbei ein paar Fotos von ihr. Auf einem Foto ist sie mit ihrer Freundin Ivy zu sehen, mit der sie sich prächtig versteht. Die beiden sind ein Herz und eine Seele.

 

Viele Grüße

 

Nicole H

 

Hallo ihr Lieben Tierheimengel,

wie besprochen schicke ich euch ein paar Fotos von Lina und Bobbi. Zuerst gab es ein Date auf neutralem Boden im Bad auf der rosa Matte ;). Als das gut aussah, habe ich sie ins erneuerte Gehege gesetzt. Es ist jetzt 3,5m x 2,3m groß und hat neuen Boden. Eine Buddelkiste mit feinem Rindenmulch, Raufe, 2 Futterschalen, Wasserschale, 2 Große Häuschen.

Sie fühlt sich ganz wohl und frisst gut. Es sieht ganz gut aus mit den beiden bis jetzt.

Gruß

B.S.

 

Liebe Tierfreunde ...

Wir danken für ein so menschenbezogenes und liebes Katerchen ...

 

Hallo liebes Tierheimteam,

hier kommen nun endlich ein paar Fotos von Pucky, der sich nach 3 Wochen gut eingelebt hat und seinen Lieblingsplatz auf dem Sofa oder auf dem Schoß gefunden hat. Am Anfang dachten wir immer: " Oh, er bewegt sich doch... " mittlerweile zeigt er schon deutlich mehr Körpereinsatz.

Auf alle Fälle möchten wir ihn nicht mehr missen, auch wenn unser Hund uns täglich strafend anschaut, als wollte er sagen: " Musste das sein? "

Weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit und viele Grüße von Petra M

 

Liebes Tierheim-Team,

Mit Mucki ist immer noch alles super und wir haben viel Spaß mit ihm. Anbei ein paar Fotos von ihm.

 

Liebe Tierpflegerinnen/pfleger,

ich wünsche Euch noch ein frohes neues Jahr.

Bin gut ins Jahr 2017 reingekommen. Haben bei uns gefeiert. Mika und ich durften, wenn wir wollten mitfeiern. Wir verstehen uns jetzt sehr gut. Am liebsten würden wir den ganzen Tag kuscheln. Aber ab uns zu müssen wir auch essen,trinken und schlafen. Mika hat mir schon einiges beigebracht. z.B. wie man ab und zu Leckerli bekommt. Meine beiden Frauchen verwöhnen uns ganz schön. Wir haben sie schon gut dressiert. So, melde mich bald mal wieder.

Eure Lady

P.S. Anbei übersende ich Euch ein paar Fotos von Mika und mir.

 

 

Hallo Tierheim Hildesheim, jetzt sind die ersten fünf Monate um in denen Mona bei uns ist. Ich glaube sie hat sich prächtig entwickelt, ganz verschmust ist sie nicht, aber sie liebt es mit uns zu toben, sich zu verstecken, andere Leute zu erschrecken und auch ein bisschen raufen. Außer einem kleinen Flohbefall haben wir bislang keine Erkrankungen feststellen können. Ich wünsche dem Tierheim Hildesheim für das neue Jahr viel Erfolg und gutes Gelingen. Anbei noch ein paar Bilder von Mona, liebe Grüße Carsten W

 

Beide Samtpfoten sind wieder top fit und verstehen sich mittlerweile super gut. Eine Trennung der beiden ist undenkbar geworden. Sie spielen und kuscheln super viel miteinander und der Große zeigt Mau jede Menge.
Wir sind super glücklich !
LG und einen guten Rutsch wünschen Tabea K. und Timm T.

 

Hallo,

 

hier ein paar Infos zu Mira (ehemals Clarissa). Es ist ja schon eine Weile her, dass wir Mira aus ihrem Tierheim zu uns geholt haben. damals hatte ich die Vorstellung, für unseren Opa, der bei uns im Haushalt lebt eine Katze zu holen, die ihm Gesellschaft leisten konnte. Wir hatten zwar schon einen jungen Kater, der anfangs auch bei Opa mit im Bett schlief. Joschi entwickelte sich aber nicht unbedingt zum Schmusekater und je älter er wurde, desto weniger suchte er noch Kontakt zu unserem Opa. Dieser war allerdings ganz vernarrt in den Kater und sein erstes Wort, wenn er morgens vom Pflegedienst versorgt war und zu uns an den Esstisch kam, war " Mieeeesekatze, na..." das Z konnte er wahrscheinlich nicht mehr richtig artikulieren.

Wir entschieden uns im Tierheim für Mira. Sie lebte dort, seit drei Jahren, in einer Gruppe mit anderen übergewichtigen Tieren und hatte sich dort mal an einen Kater dran gehängt. Dieser war aber vermittelt worden. Sie war scheu und lies sie nicht wirklich streicheln.

Irgendwie dachte ich das es passen könnte, mit Joschi und überhaupt. Obwohl ich schwarze Katzen nie schön fand, nahmen wir sie mit.

Mira lebte dann die ersten 10 bis 12 Wochen bei Opa in der Stube unter dem Sofa. Die Tür war immer offen aber sie wollte uns erstmal von dort  beobachten und analysieren*g*. ich stellte ihr auch das Futter und das Sofa und gab ihr Zeit. Mein Mann äußerte zwischendurch dann und wann "bring die zurück, das hat keinen Zweck..." aber das kam nicht infrage.

Naja und irgendwann erkundetet sie nach und nach das Haus und forderte immer wieder Aufmerksamkeit vom Kater! Joschi war zwar nicht super begeistert wenn Mira sich zu ihm legte aber nach und nach hat sie sich sein Herz dann doch erobert. Manchmal liegen die Beiden jetzt auf dem Sofa und betreiben kurz gegenseitige Fellpflege.

Mira ist eine ausgesprochene Freigängerin und erkundet jede Ecke auf dem Hof. Sie fängt unentwegt Mäuse, manchmal leider auch Vögel und ist insgesamt mehr draußen als unser Kater. Im Sommer beobachtet sie mich bei der Gartenarbeit oder sitzt auch mal vor der Vogelvoliere. Jetzt verbringt sie aber eindeutig mehr Zeit im haus und lässt sich gern streicheln und schnurrt und sabbert dabei genüsslich. Als sie einmal Ohrmilben hatte konnte ich ihr sogar die Tropfen vorsichtig ins Ohr geben. Nur das Impfen ist immer noch ein Problem. Sie will nicht in die Transportbox und lässt sich nicht auf den Arm nehmen. Deshalb kommt die Tierärztin mit einem Kescher ins Haus, wenn Mira unten im Kratzbaum sitzt. Ich kann durchrufen und wenn Frau Sander Zeit hat, wird so eben geimpft. Vor 1,5 Jahren habe ich sie von der Terasse ins Haus tragen wollen, weil es kalt war. da sprang sie mir kreischend ins Gesicht. Es gab nur eine kleine Schramme aber seitdem habe ich nie wieder versucht sie hochzuheben. Manchmal wenn ich auf dem Sofa sitze geht sie über meine Beine, das ist ja schon ein Fortschritt. Vielleicht sitzt sie eines Tages ja doch mal auf dem Schoss.

Von Opa hat sie sich zwar nicht streicheln lassen. Aber er hatte trotzdem viel Freude mit ihr, denn wenn sie in der Fensterbank saß konnte er sie betrachten und sich daran erfreuen.

Achja und ich finde übrigens, dass Mira eine ausgesprochen hübsche schwarze Katze ist und mein Mann ist ganz stolz auf seine Mäusejägerin !!!

 

Lieben Gruß M.M.

 

Hallo,

jetzt bin ich schon über 3 Jahre in meinem neuen Zuhause und es geht mir immer noch richtig gut hier. Den Tierarzt sehe ich glücklicherweise nach wie vor nur wenn wieder eine Impfung erforderlich ist. Auf meinen täglichen Freigängen gibt es immer wieder spannende Abenteuer zu erleben und zahlreiche Beute zu fangen. Meine Dosenöffner sorgen dafür, das mir niemals der Magen knurrt und schaffen immer wieder herrliche Schlafplätze, an denen ich nach meinen Streifzügen herrlich entspannen kann.

Ich habe es leider nicht geschafft mich schon zu Weihnachten zu melden, da ich auf Grund der milden Witterung noch die meiste Zeit des Tages draußen gewesen bin.

 

Moin,

wollte immer nochmal ein paar Fotos vom Bourkensittich schicken, mit Vincent seinem neuen Artgenossen.

Bis denne Uwe A

 

Hallo liebes Tierheim,

wir haben vor einer Woche die Katze Chantal zu uns genommen. Wir haben ihr mittlerweile den Namen Amy gegeben - sorry an die Namensgeberin, aber der Name lässt sich einfach besser rufen. Amy ist dabei, sich richtig gut einzugewöhnen und genießt ihr neues Revier. Sie legt ihre anfängliche Scheu und Zurückhaltung immer mehr ab und erkundet neugierig die neue Umgebung. Spielen, Kraulen und selbst der Kontakt zu Besuchern ist kein Problem und macht ihr Spaß. Sie hat ein total liebes und angenehmes Wesen und hat unsere Herzen im Sturm erobert.

Vielen Dank nochmal für die sehr nette und gute Beratung! Wir hoffen, dass auch die anderen Katzen bald in gute Hände kommen.

Viele Grüße

 

Hallo liebes Tierheim-Team,

 

wir wünschen allen Mitarbeitern und Bewohnern des Tierheims ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das Neue Jahr 2017. Den tierischen Bewohnern drücken wir ganz fest die Daumen, dass sie das Tierheim bald verlassen dürfen und ein schönes neues Zuhause finden werden.

 

Anbei wieder ein paar Bilder von Karl (mit seiner Freundin Hoppel). Nachdem die beiden uns immer wieder gezeigt haben, dass sie nicht nur am Boden leben möchten, sondern auch gerne etwas Aussicht nach draußen hätten, hatten wir uns schon vor einiger Zeit entschlossen, das Gehege nach oben hin zu erweitern. Vor Nikolaus sind wir endlich mit den Aufbaumaßnahmen fertig geworden. Wir haben uns bemüht, die Vorlieben von Karl und Hoppel zu berücksichtigen. Die Arbeit hat sich gelohnt. Die beiden finden ihr neues Gehege toll. Sie lieben es, durch die Tunnel zu flitzen und oben im Aussichtsturm zu kuscheln oder relaxen. Bei den Baumaßnahme hatten wir viel Spaß. Wenn wir anfingen im Gehege Maß für die geplanten Teilabschnitte zu nehmen, die  halbfertigen Teile hinstellten und testeten ob alles passt, oder die beiden den Akkuschrauber hörten, waren sie voll bei der Sache. Sie hatten sehr schnell gelernt, dass wir in diesem Moment für sie tätig werden. Die Tunnel hatten wir ihnen zu ihrer Freude schon vorab öfter in den Wohnflur, den sie ohnehin mit nutzen dürfen, gestellt. Auf Karl mussten wir immer besonders aufpassen. Er war immer mittendrin und er ist inzwischen sehr neugierig. Überhaupt, Karl ist ausgesprochen gelehrig. Er steht auch kleinen "Dressurübungen" recht aufgeschlossen gegenüber, das macht ihm richtig Spaß. Karl und Hoppel sind unsere ersten Kaninchen, bisher teilten wir unser Zuhause vorwiegend mit Hunden. Zu Hoppel sind wir ja eher etwas unfreiwillig gekommen, aber die Entscheidung sie zu behalten und Karl aus dem Tierheim aufzunehmen haben wir nicht bereut. Wir haben zwischenzeitlich viel über ihr Verhalten und ihre Bedürfnisse gelernt und merken, wie sehr diese Tiere unterschätzt werden. Unser nächstes Ziel ist es daher, ihren Alltag mit  kleinen Übungen und Spielen zu bereichern.

 

Viele Grüße aus Einbeck

 
Wir haben 69 Gäste online

 

Telefon: 05121/52734

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim


IBAN:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
13-16 Uhr

Donnerstags 13-17 Uhr

Sonnabend 11-16 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Das Büro ist von 11-16 Uhr besetzt

Donnerstags bis 17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Die Tierarztpraxis ist

Montag bis Donnerstag 8-15:30 Uhr

und Freitag 8-14:00 Uhr besetzt

 

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute1839
Gestern2778
Woche1839
Monat38982
Total4897490

jbc vcounter