Ich bin richtig in meinem Zuhause angekommen und fühle mich rundum glücklich! Euer Sancho.

 

 

 

 

 

Hallo liebe Tierheim-Mitarbeiter,

anbei ein kleiner Fotogruß von den beiden Brüdern Paulchen und Jacky (ehem. Paul jr. u. Purzel) aus ihrem neuen zu Hause!

Wir sind alle sehr glücklich miteinander und die beiden haben sich super eingelebt und fühlen sich pudelwohl!

Vielen Dank!!!

Falls Sie mögen, können Sie die beiden süßen Katerchen derzeit beim aktuellen HAZ-Fotowettbewerb mit Ihren Sternen unterstützen unter folgendem Link:

Alles Gute und weiterhin viele glückliche Vermittlungen!

Liebe Grüße

 

Sam fühlt sich sauwohl in seinem neuen Zuhause, er ist ein absolut lieber Schmusekater und wir sind sooo froh, dass er bei uns ist!

Herzliche Grüße von Familie B/ L aus Hameln

 

 

Ganz eventuell vielleicht kennen Sie noch Ronja (ehemals Cenji), die ich einst von Ihnen bezogen hatte? Sie ist im Mai 10!!! Jahre alt geworden. Sie ist so lieb und weich und kuschelig geworden, unglaublich. Sie ist meine Schöne und Süße :-)

Herzliche Grüße

 

 

Kaninchen Malou aus dem Tierheim Hildesheim Ich möchte an dieser Stelle gern von meiner kleinen Malou erzählen, die mir Frau Oelschläger im November 2014 vermittelte, nachdem mein alteingesessenes Kaninchen Pirat seine Partnerin verloren hatte. Frau Oelschläger berichtete mir am Telefon von einem Löwenkopf-Kaninchen - „ein Mädchen“ - welches ich mir gern im Tierheim anschauen könnte. Gesagt getan, fuhr ich zum Tierheim Hildesheim und traf auf „Carmen“ (die ich später in Malou (=kleines Mädchen) umtaufte. Bei ihrem Anblick, den ich als rundum niedlich beschreiben würde in ihrem zarten Alter von ca 6 Monaten, fragte ich mich nur, wie ein solches zauberhaftes Wesen im Tierheim landen kann. Ich erfuhr, dass Malou wohl „aus Zeitmangel“ abgegeben wurde. Zu Hause angekommen, wurde sogleich deutlich, dass ich ein besonders vorwitziges – wenngleich gegenüber Menschen noch sehr zurückhaltendes – Kaninchenmädchen nach Hause geholt hatte, welches sogleich Freundschaft mit dem Piraten schloss und lebhaft durch die Wohnung hüpfte. Nachdem ich die Langohren in den ersten Wochen aus Vorsicht und zur Eingewöhnung im Wohnungsgehege (ca. 5 – 6 qm) mit Wohnungsfreilauf „unter Aufsicht“ hielt, war es alsbald möglich, die beiden rund um die Uhr auch ohne Beobachtung frei in der Wohnung herumlaufen zu lassen. Malou fasste zumehmend zu mir Vertrauen, ließ sich streicheln und hoppelte mir sogar auf Zuruf entgegen. Nach ca. 3 Monaten entwickelte sich zudem ein besonderes Ritual, was darin besteht, dass Malou jeden Morgen nach Sonnenaufgang aufs Bett springt und mich weckt sowie abends beim Zubettgehen ebenfalls mir noch eine Weile Gesellschaft leistet und zur Nacht dann mit Pirat das Wohnzimmer „unsicher“ macht, bis ich dann morgens wieder von einer „plüschigen Fellnase“ im Gesicht geweckt werde. Pirat und Malou machen mir sehr viel Freude und ich bin froh und glücklich darüber, die beiden bei mir zu haben. Kaninchen sind tolle Charaktertiere, was die kleine Malou abermals bewiesen hat. Es ist sehr schade, dass Kaninchen vo! n Mensch en oftmals so unterschätzt werden, und schlimmstenfalls als Kinderspielzeug im Käfig gehalten werden. Zwergkaninchen benötigen als Mindestlebensbedingungen neben der Gesellschaft von zumindest einem Artgenossen möglichst viel Platz zum Hoppeln und Hakenschlagen sowie eine artgerechte getreidefreie Ernährung. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Kaninchenhalterin kann ich jedem, der sich Kaninchen anschaffen möchte, nur dringend ans Herz legen, sich dies sehr genau zu überlegen und vor allem über mögliche Haltungsprobleme und Gefahren vorab zu informieren, dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass Kaninchen durchaus 10 Jahre und älter werden können (die Vorgängerin von Malou wurde über 11 Jahre alt) und jeder Ortswechsel für ein Kaninchen mit erheblichem Stress, der sich durchaus gesundheitsgefährdend auswirken kann, verbunden ist. Abschließend nochmals meinen herzlichen Dank an Frau Oelschläger und ihr Team für die Vermittlung der kleinen Malou.

 

Liebes Tierheim-Team aus Hildesheim,

nun sind die beiden kleinen Rackers schon 14 1/2 und und bereits seid über 3 Jahren bei uns. Wir haben uns gedacht wir schicken mal eine paar Fotos. Erna und Angi hören mittlerweile nicht mehr ganz so doll und schlafen viel. Ansonsten geht es den Beiden aber prächtig. Angi zeigt immer noch der Katze Mietze und den Hühnern Berta und Trude, dass sie der Boss ist und sie alle fressen könnte wenn sie nur wollte ;-)

Erna ist weiterhin der Wachhund und liegt gerne vorm Haus.

Wir senden ganz liebe Grüße an das Team und einen besonderen Gruß an Frau Morales

 

 

Liebes Team ,

vielen Dank für diesen tollen,lieben Kater.Er läuft mittlerweile viel in der Wohnung herum,spielt gerne und ist wirklich ein sehr angenehmer Artgenosse.Obwohl er erst den zweiten Tag bei uns ist,kommt es einem vor,als sei er schon immer bei uns gewesen.Anbei ein paar Fotos.

Gruß Fam.Huch und Flecki natürlich :-)

 

 

Liebes Tierheimteam, Gus lebt sich immer mehr ein. Mittlerweile kommt er jede Nacht zu mir zum Kuscheln und seit Neustem kommt er auch zu mir aufs Sofa und setzt sich auf meinen Schoß. Es hat sehr lange gedauert- oder zumindest hat es sich so angefühlt. Mein letzter Kater war 13 Jahre lang bei mir, da hat man schnell vergessen, wie es am Anfang war. Es hat mich sehr verunsichert, dass Gus sich nie ins Bett oder auf das Sofa gekuschelt hat. Aber er scheint sich Stück für Stück einzugewöhnen und wird langsam erobert er sich sein neues zu Hause.

Anbei schicke ich ein paar neue Fotos von dem kleinen Tiger :-)

 

Am 19.9 übernahm ich die Kanarienvögel Pieps und Otto aus Ihrem Tierheim.
Nach ein paar Stunden habe ich die Hähne zu meinen Kanaris gesetzt und sie haben sich sofort in die Gruppe integriert, wie die Fotos zeigen.
Weiterhin viel Erfolg bei der Vermittlung Ihrer Tiere.

 

Herzliche Grüße vom ehemaligen Tierheimhund – Rottweiler Kuno!

 

 

Unser Charly fühlt sich wirklich wohl. Insbesondere Urlaub mag er. Sobald ich das Wohnmobil nur irgendwie bewege dreht er schon durch, frei nach dem Motto: Packt mich zuerst ein, damit ihr mich nicht vergesst ;-) .

Er liebt es, auf dem Campingplatz davor zu liegen und alles um sich herum zu beobachten. Baden ist da nicht so seine Sache, aber immerhin hat er es mal probiert.

 

Mein Name ist Amigo, ich habe endlich ein Zuhause gefunden, wo ich viele Streicheleinheiten bekomme und Frauchen spielt mit mir ganz viel:) Heute war mein großer Tag, denn Frauchen hat die Papiere für mich unterschrieben und nun habe ich ein festes Zuhause, wo ich auch schon ganz viele Freunde habe mit denen ich am liebsten auf dem Feld tobe, verliebt habe ich mich auch schon in eine super süße Hündin, aber Frauchen sagt, dass ich kastriert werden muss lach (natürlich ist das nicht ernst gemeint).

 

Liebe Grüße von amigo

 

 

Liebes Tierheim-Team,

Der kleine Mäuserich ist wohlbehalten hier angekommen und scheint sich erst einmal ganz wohlzufühlen. Ist natürlich  k.o. von der aufregenden Reise und pennt jetzt erst einmal. Gleich gibt es Gemüseabendessen, mal schauen... Auf Geräusche und Ansprache reagiert er ganz aufmerksam, scheint ein recht gelassener gutmütiger Kerl zu sein ... und so haben Sie ihn ja auch beschrieben.

Ich lasse mich bei der Namensgebung meistens von den Tieren selbst inspirieren. Und nachdem ich Mogl länger beobachtet hatte und noch einmal deutlicher gesehen habe, welche Spuren die Erblindung und die Bissverletzungen (vorallem an der Kehle) auf seinem Körper hinterlassen haben, ging mir durch den Kopf, dass dieser kleine Kerl ein echter Überlebender ist und sich bisher erfolgreich am Tod vorbeigemogelt hat :-)

Er ist weiterhin gut dabei, sich einzuleben: Buddeln, Klettern, Heu, Stroh und Klopapier schreddern ... Er frisst sogar Gemüse, bisher Tomate, Paprika und Fenchel, zwar noch nicht in Mengen, aber er fängt an und das wird Figur und Gesundheit insgesamt guttun.

In den letzten beiden Tagen hat er auch den ganzen Stall erkundet und beide Etagen erobert ... ich habe dabei teilweise "mit ihm gemeinsam" die Auf- und Abstiege optimiert. Während ich dies und das ein bisschen verschoben habe, hat er in sicherem Abstand gewarten, dann aber auch immer gleich getestet. Das war richtig süß! Laufrad fehlt noch, das muss er wohl erst noch "entdecken" und es ist auch die Frage, ob er mit seiner Sehbehinderung so mutig ist, darin zu laufen. Aber es lässt sich auch ganz wunderbar darin hocken und schaukeln.

 

Mein Mann und ich sind sehr froh, dass wir diesen liebenswerten "Versehrten" jetzt bei uns haben und werden uns alle Mühe geben, ihm noch eine schöne Zeit zu machen, wie lange auch immer das sein wird!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen und ich melde mich wieder!

 

 

Kleines update von Cindy:

Hallo ihr lieben, ich heiße jetzt nicht mehr cindy sondern Silly, der Name gefällt mir und meinen herrchen viel besser ;) !

Anbei schicke ich euch ein kleines Video damit ihr auch seht, das es mir gut geht.

Hier darf ich, weil ich schon so gut auf meinen Namen reagiere und sofort komme wenn mein herrchen ruft, auch schon mal ohne Leine durch die Gegend sausen, das finde ich total klasse! In meinem neuen Zuhause kann ich sogar mal in die Hase springen und eine Runde schwimmen, super Sache dieses Schwimmen, kann ich nur empfehlen!!

Danke das ihr mir die Chance gegeben habt, hier sein zu dürfen!! :)

Mit besten grüssen aus dem schönen Artland

Eure Cindy, jetzt Silly

P.s. grüsse auch von Ingo meinem Herrchen!

 

 

Hallo liebes Katzenhaus Team,
Hallo liebes Tierheim Team,

nun bin ich 2 Wochen in meinem neuen Zuhause. Leider darf ich noch nicht raus in den grossen Garten. Ich habe ja schon versucht die Tür alleine auf zu machen, aber das haben meine neuen Besitzer schnell gemerkt das ich das kann und schliessen jetzt immer die Haustür ab :-(

Aber sie haben mir gesagt das ich nicht mehr lange warten muss und ich dann auf grosse Entdeckertour gehen darf. Im Haus sorgen Sie total für mich und ich habe Ihnen auch schon gezeigt was ich gerne esse und was ich nicht so mag.

Es ist einfach Klasse hier, die beiden versorgen mich wie Ihr eigenes Kind :-) Aber das könnt ihr ja auf den Fotos sehen die die beiden von mir geschossen haben.

Liebe Grüsse miaut
Coco Bärbel

 

 

 

Hallo,

anbei nochmal ein paar aktuellere Fotos von Tjelfe und Elly – Tjelfe ist schon ein gutes Stück gewachsen und damit nun etwas größer als Elly. Die beiden sind inzwischen ein Herz und eine Seele, immer wuseln sie gemeinsam irgendwo rum J

Tjelfe ist immer noch der aufgeweckte Draufgänger, was sich aber auch positiv auf Elly auswirkt – er hat sie quasi neu aktiviert ;-) Und durch seine Zutraulichkeit ist auch Elly noch mal anhänglicher geworden.

Weiterhin haben sie sich auch schon dem ein oder anderem Bauprojekt gewidmet… ;-)

Wir sind wirklich froh Tjelfe bei uns aufgenommen zu haben und möchten Ihnen und Ihrem Team nochmals danken!

Viele liebe Grüße

Nadine K

 

 

Hallo liebes Team,

nach fast einem Jahr möchte auch Dalli (wir rufen sie Motzi) ihr neues schönes zu Hause zeigen und wie sehr sie sich wohl fühlt. Anfangs war sie noch sehr zurückgezogen aber seit dem Umzug in ein neues viel größeres Reich ist sie richtig aufgeblüht. Die schönen Sommerabende verbringt sie auf ihrer 50qm Terrasse, die sie komplett in Anspruch nimmt. Motzis liebste Beschäftigung ist Kuscheln :)

Wir sind sehr glücklich mit Motzi, denn sie zaubert uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Liebe Grüße

 

 

Hallo,
Ich wollte mich nochmal melden :) dem kleinen geht es sehr gut. Auch wenn er zwischen den anderen wie ein winzling erscheint hat er ordentlich feuer und hat am enfang erstmal alle durchs gehege gejagt :D inzwischen verstehen sich alle ganz gut und sobald das gras im richtigen gehege nachgewachsen ist können sie auch wieder raus :) er hat die futterumstellungs gut vertragen und wirkt auf mich auch allg. Sehr fröhlich :)
Anbei noch ein paar Bilder von den 4en im Vg Gehehe. (Die weiße ist Lumi die ehemalige cheffin, der braune ist Nanouk der unterste in der rangfolge und der schwarz/weiße ist Wrony der momentan 3. In der rangfolge.)
Ganz liebe grüße und danke nochmal für diesen wunderbaren kleinen Schatz

 
Wir haben 79 Gäste online

 

Telefon: 05121/52734

Spendenkonto:

Sparkasse Hildesheim


IBAN:

DE47259501300000001009

 

BIC: NOLADE21HIK

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
13-16 Uhr

Donnerstags 13-17 Uhr

Sonnabend 11-16 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Das Büro ist von 11-16 Uhr besetzt

Donnerstags bis 17 Uhr

jeden 1. Dienstag im Monat erst ab 12 Uhr

Die Tierarztpraxis ist

Montag bis Donnerstag 8-15:30 Uhr

und Freitag 8-14:00 Uhr besetzt

 

Igel Info



Wie verhalte ich mich wenn ich einen Igel zur kalten Jahreszeit finde? Hier gibt es Antworten und Telefonnummern bei akuten Notfällen. Link zum Igelhaus Laatzen

. Zur Igelinfo...

Heute782
Gestern2584
Woche6674
Monat34158
Total5066966

jbc vcounter